1. Startseite
  2. Kassel

Weihnachtsmarkt Lohfelden: Bezauberndes Ambiente

Erstellt:

Kommentare

Lohfeldener Weihnachtsmarkt: Marie-Josè und Kalle Kuhn sowie Friedhelm Reinhard vom Freundeskreis der Lohfeldener Partnerstädte boten Holzspielzeug aus der tschechischen Partnerstadt Trutnov an.
Lohfeldener Weihnachtsmarkt: Marie-Josè und Kalle Kuhn sowie Friedhelm Reinhard vom Freundeskreis der Lohfeldener Partnerstädte boten Holzspielzeug aus der tschechischen Partnerstadt Trutnov an. © Hartmut Neugebauer

Einen kleinen aber feinen Weihnachtsmarkt rund um die Crumbacher Kirche konnten die Besucher am zweiten Adventswochenende in Lohfelden erleben.

In Kooperation mit der evangelischen Kirchengemeinde Lohfelden hat die Gemeinde Lohfelden ihre weihnachtlich geschmückten Hütten und einige Weihnachtsbäume im Kirchgarten platziert und dabei ein bezauberndes Ambiente geschaffen. Bei Temperaturen um den Gefrierpunkt und den leicht schneebedeckten Hütten fühlten sich die Besucher sichtlich wohl und konnten mit ihrem Verzehr auch etwas für die gute Sache tun. Denn der Erlös aus dem Glühwein- und Kuchenverkauf ging an den Förderkreis Jugend und kirchliche Gebäude.

Neben dem Kulinarischen wurde aber auch Kleinkunst geboten. So gab es Ketten und Armbänder aus Edelsteinperlen, selbstgebastelte Lampions, kleine Weihnachtspyramiden aus Papier oder Wolliges an den verschiedenen Ständen.

Upcycling: Eleonore Sklorz stellt aus leeren Kaffeekapseln Schmuck und Kerzenständer sowie aus einer Zeitung einen Weihnachtsengel her.
Upcycling: Eleonore Sklorz stellt aus leeren Kaffeekapseln Schmuck und Kerzenständer sowie aus einer Zeitung einen Weihnachtsengel her. © Hartmut Neugebauer

Die Partnergemeinde Berg im Drautal (Kärnten) hatte zum Lohfeldener Weihnachtsmarkt sogar eine Delegation entsandt, die Kärntener Spezialitäten wie Karree-Speck, Hauswurst oder Marillenschnaps den Weihnachtsmarktbesuchern feilboten. Ebenso wurde Holzspielzeug aus der tschechischen Partnergemeinde Trutnov durch den Freundeskreis Partnerstädte Lohfelden angeboten. Eleonore Sklorz hat sich aufs Upcycling spezialisiert und stellt beispielsweise aus einer schon gelesenen HNA-Zeitung einen dekorativen Weihnachtsengel oder aus Nespresso Kapseln verschiedene Schmuckstücke oder Kerzenständer her. „Die Ideen für meinen Schmuck hole ich mir durch den Austausch mit befreundeten Upcyclerinnen oder aus dem Internet“, verrät die Künstlerin. Ebenso schaute der Weihnachtsmann während des Adventswochenendes auf dem Weihnachtsmarkt vorbei und gab jedem Kind eine Kleinigkeit aus seinem Sack.

Musikalische Weihnachtsgeschichte: Im Rahmenprogramm wurde in der Crumbacher Kirche von Pfarrerin Susanne Hüfken eine musikalische Weihnachtsgeschichte mit einem Segelschiff erzählt.
Musikalische Weihnachtsgeschichte: Im Rahmenprogramm wurde in der Crumbacher Kirche von Pfarrerin Susanne Hüfken eine musikalische Weihnachtsgeschichte mit einem Segelschiff erzählt. © Hartmut Neugebauer

Im Rahmenprogramm gab es von Pfarrerin Susanne Hüfken für die Besucher noch eine kleine musikalische Weihnachtsgeschichte mit einem Segelschiff, wo sich alle am Strand versammelten und sich der Geburt Jesu erfreuten. Aber auch ein offenes Weihnachtsliedersingen, ein Orchesterkonzert, ein Puppentheater sowie Cellomusik mit besinnlichen Texten wurde den Besuchern im Rahmenprogramm geboten. Zudem konnten sich die Besucher zwischendrin an gespielten Weihnachtsliedern des Organisten erfreuen, die nach draußen in den Kirchgarten übertragen wurden.

Ein Weihnachtsmarkt, bei dem einiges geboten wurde und wo jeder auf seine Kosten kam.  znb

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.
Die Redaktion