Zum Saison-Auftakt freie Fahrt vom Bugasee zum Essigberg

Die Biker rollen wieder

Korso: Gemeinsam sind die Biker 2009 in Richtung Herkules gefahren. Zur Saison-Eröffnung am Bugasee erwarten die Organisatoren wieder über 3000 Motorradfreunde. Archivfotos: Fischer / nh

Kassel. Jetzt geht die Motorrad-Saison wieder los. Nach einer gelungenen Premiere im vergangenen Jahr veranstalten Thomas Lepper und sein Team am morgigen Sonntag ab 11 Uhr wieder eine feierliche Saisoneröffnung. Ort ist dieses Mal die Strandbar am Bugasee an der Damaschkestraße.

Knapp 3000 Biker waren es bei der Saisoneröffnung im vergangenen Jahr rund um die Orangerie. Mehr als Organisator Lepper vermutet hatte. Weil die Örtlichkeiten am Bugasee mehr Platz bieten, habe er sich für den Umzug entschieden, sagte Lepper. Bei schönem Wetter rechnet er wieder mit einer ähnlich hohen Besucherzahl.

Geplant sind zahlreiche Programmpunkte: Musik unterhält die Biker, und Händler präsentieren die neuesten Trends bei Motorrädern und Zubehörteilen. Höhepunkt wird der Biker-Gottesdienst ab 16 Uhr sein, den Pfarrer Stefan Weiß halten soll. Im Anschluss wollen die Motorradfahrer gemeinsam in Richtung Herkules fahren. Der Korso soll, wie im vergangenen Jahr, auf dem Parkplatz auf dem Essigberg enden.

Begleitet wird der Korso von Motorrädern der Kasseler Polizei. Für die Fahrt über die Damaschklebrücke, Ludwig-Mond-Straße und die Druseltalstraße zum Essigberg haben die Biker freie Fahrt. Die Ampeln zeigen für sie auf Grün, weshalb es in der Zeit für andere Verkehrsteilnehmer zu Behinderungen kommen kann. Der Eintritt zur Saisoneröffnung ist frei. (clm)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.