Polizei bittet um Hinweise

Fahrerflucht: Vierjähriger Junge wurde von SUV angefahren und verletzt

Kassel. Ein vierjähriger Junge ist am Dienstagmittag beim Überqueren eines Zebrastreifens in der Bremer Straße (Wesertor) von einem SUV angefahren worden. Die Polizei sucht Zeugen. 

Der Geländewagen fuhr anschließend weiter, der Fahrer habe möglicherweise den Unfall nicht bemerkt, teilt Polizeisprecher Torsten Werner mit. Der Junge erlitt bei dem Unfall einen Beinbruch und wurde in ein Krankenhaus gebracht.

Laut Polizei sei der Vierjährige von der Schule am Wall über den Fußgängerüberweg der Bremer Straße in Richtung der Kastenalsgasse gelaufen. Nach den bisherigen Ermittlungen ist der genaue Unfallverlauf noch nicht bekannt. 

Möglicherweise rannte der Junge gegen die Fahrerseite des in Richtung Artilleriestraße fahrenden SUVs und wurde auf die Straße zurückgeschleudert. Der Wagen fuhr anschließend weiter. Die Eltern hätten sich anschließend sofort um ihren Sohn gekümmert, konnten aber auch keine genauen Angaben zum Unfallwagen machen.

Zeugen sind gefragt

Daher wenden sich die Beamten der Verkehrsinspektion Kassel, die für Unfallfluchten zuständig sind, an den oder die Fahrerin des beigen Geländewagens, sich bei der Polizei zu melden. Auch Zeugen werden gebeten, ihre Beobachtungen unter Tel. 05 61/ 9100 der Polizei mitzuteilen.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.