Gesamtschaden beträgt etwa 45.000 Euro

Betrunkener Fahrer verursacht zwei Unfälle in Kassel - Sechs Autos beschädigt, ein Schwerverletzter

+
Alkoholisierter Fahrer verursacht zwei Unfälle.

Gleich zwei Unfälle verursachte ein alkoholisierter Mazdafahrer am Samstagabend in Kassel. Bei dem zweiten Unfall wurde der 32-Jährige schwer, aber nicht lebensgefährlich verletzt.

Nach Angaben von Polizeisprecherin Ulrike Schaake war der 32-jährige Autofahrer aus dem Kreis Waldeck-Frankenberg gegen 23.25 Uhr mit seinem Mazda an der roten Ampel zur Fünffensterstraße auf einen stehenden VW aufgefahren. 

An dessen hinteren Stoßstange entstand ein Schaden von rund 500 Euro. Nachdem sich der Verursacher und der VW-Fahrer wegen der Regulierung des Schadens geeinigt und ihre Personalien ohne Hinzuziehung der Polizei ausgetauscht hatten, setzen beide ihren Weg fort.

Fahrer verlor die Kontrolle

Nur 20 Minuten später wurde der Fahrer des VW dann Zeuge des zweiten Unfalls, der sich in der Frankfurter Straße an der Einmündung zur Leuschnerstraße ereignete. Nach derzeitigem Erkenntnisstand wollte der stadtauswärts fahrende 32-Jährige einen vor ihm fahrenden Porsche überholen. Hierzu nutze er den Abbiegefahrstreifen in die Credestraße und verlor anschließend beim Versuch, wieder nach rechts einzuscheren, die Kontrolle über seinen Wagen. 

Beim zweiten Unfall drei weitere Autos beschädigt

Der Mazda kollidierte mit dem Porsche, der wiederum gegen zwei am Straßenrand geparkte Autos, einen Audi und einen BMW, stieß. Die umherfliegenden Trümmerteile beschädigten auch noch einen Volvo, der auf der gegenüberliegenden Straßenseite an der roten Ampel stand.

Unfallfahrer musste aus seinem Wagen befreit werden

Der 32-Jährige musste von der Feuerwehr aus seinem Auto befreit werden. Der Mazda, der Porsche und der geparkte BMW waren nicht mehr fahrbereit und mussten von Abschleppunternehmen geborgen werden. Den Schaden an der Haltestelle „Leuschnerstraße“ beziffert die Polizei auf rund 15000 Euro. Die Ermittlungen gegen den 32-Jährigen dauern an.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.