Frankenberger Geschichtsverein ist dort beim Tag der Landesgeschichte zu Gast

Blick auf 1100 Jahre Kassel

Frankenberg. Der Frankenberger Geschichtsverein macht seine Mitglieder und Geschichtsinteressierte darauf aufmerksam, dass aus Anlass des Jubiläumsjahres „Kassel 1100“ der Tag der hessischen Landesgeschichte 2013 und der 40. Tag der Landesgeschichte des Gesamtvereins der Deutschen Geschichts- und Altertumsvereine am Wochenende in Kassel stattfinden.

Am Freitag, 13. September, ab 14 Uhr wird Oberbürgermeister Bertram Hilgen auf der Rathaustreppe in der Oberen Königstraße die Festwoche eröffnen.

Bereits ab 14.30 Uhr beginnt vor dem Stadtverordnetensaal eine Informationsausstellung, bei der auch der der Frankenberger Zweigverein für hessische Geschichte und Landeskunde seine neuesten Buchveröffentlichungen vorstellen wird. Die Jahreshauptversammlung des Gesamtvereins für hessische Geschichte und Landeskunde Kassel 1834 beginnt im Sitzungssaal um 15.30 Uhr.

In der Schaustelle des Stadtmuseums Kassel in der Wilhelmstraße 2 wird ab 17 Uhr die Ausstellung „Alles Kassel“ eröffnet. Der Tag der Landesgeschichte beginnt um 19 Uhr im Rathaus mit Grußworten, daran schließt sich ab 19 Uhr der öffentliche Festvortrag von Karl-Hermann Wegner „1100 Jahre Kassel – typische Haupt- und Residenzstadt eines mittleren deutschen Territoriums“ an.

Wissenschaftliche Vorträge zur Entwicklung und Typologie der Residenz- und Hauptstadt Kassel mit namhaften Historikern aus Deutschland können am Samstag bei einem öffentlichen Symposium von 9 bis 17 Uhr im Rathaussaal besucht werden. Am Sonntag besteht ab 10 Uhr die Möglichkeit zum Besuch des Gottesdienstes in der Martins-kirche mit Bischof Prof. Dr. Martin Hein. Ab 11.30 Uhr werden Ausflüge in die Umgebung, so etwa nach Kaufungen oder Wilhelmshöhe, oder in die Kulturzentren der Stadt ab Martinsplatz angeboten.

Alle Veranstaltungen in Kassel sind öffentlich und kostenlos. Der Frankenberger Geschichtsverein bittet seine Mitglieder, mit eigenen Fahrzeugen oder in Fahrgemeinschaften anzureisen.

Schon jetzt werden die Mitglieder des Geschichtsvereins eingeladen, am Samstag, 12. Oktober, an einer Exkursion des Frankenberger Vereins Kunsttreff nach Baden-Baden in das Museum Frieder Burda teilzunehmen, wo derzeit die Ausstellung „Emil Nolde. Die Pracht der Farben“ stattfindet. Abfahrt ist um 8.30 Uhr an der Ederberglandhalle. (zve)

Anmeldungen unter 06451/9509 oder 06451/8363.  vhghessen.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.