Nach Vorfall bei Brückenbauarbeiten

Blick auf die A44 in Richtung Kassel: Hier geht erstmal nichts mehr

+
Blick auf die A 44: Der Verkehr läuft nur in Richtung Westen.

Kassel. Ein Blick auf die Autobahn 44. Aus Richtung Kassel donnern die Autos und Lastwagen gen Westen, Scheinwerfer erhellen die Szenerie. In die andere Richtung geht nichts mehr.

Alles dunkel. Ein großer Flecken Nacht. Auf der einen Seite viel Verkehr, auf der anderen Seite Leere – so wird es wohl auch die kommenden Tage aussehen. Der Absturz eines Betonteils an einer Brücke ein paar hundert Meter entfernt von jener in der Nähe des Baunsbergparkplatzes hat Donnerstagmittag zu einer Vollsperrung in Richtung Kassel geführt, die laut Hessen Mobil wohl Tage andauern wird. Einen Einblick auf die Unglücksstelle in unmittelbarer Nähe des VW-Werks Kassel in Baunatal selbst gab es Donnerstag nicht.

Die Auswirkungen dieser folgenreichen Panne waren aber schon spürbar – weit über die leere Fahrbahn hinaus. Es gab einen kilometerlangen Stau, der Verkehr aus Westen wurde über Kassel-Wilhelmshöhe umgeleitet, die Autos schlängelten sich durch Baunatal. Über die Auffahrt Baunatal-Mitte ging es dann wieder Richtung Kreuz Kassel-West. Das ergab einen Konvoi – und damit ein Bild, das auch in den nächsten Tagen die Stadt prägen wird. Autostadt Baunatal – einmal ganz anders. Noch am Freitagmorgen bildet sich ein Rückstau von etwa sechs Kilometern

Der Schwerverkehr indes wird seit Donnerstag großräumiger umgeleitet, wie die Polizei mitteilte. Die Fahrer wurden gebeten, schon am Autobahnkreuz Wünnenberg-Haaren von der A 44 abzufahren und dann die Autobahn 33 zu nutzen. Die Umleitung ab Kassel-Bad Wilhelmshöhe über die U79 ist am Freitagmorgen bereits überlastet, die Fahrt dauert hier etwa 30 Minuten länger. Für die Betroffenen werden die kommenden Tage sicher kein Vergnügen. 

Immerhin: Am Donnerstag lief alles ohne weitere Komplikationen ab. Die Polizei vermeldete keine Unfälle infolge der Vollsperrung und der damit veränderten Verkehrslage.

Alle Artikel zur A44-Sperrung sammeln wir in unserem Themen-Spezial zur Autobahn A44.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.