Kunstwerk über der Fulda soll wieder installiert werden

Vor Weihnachten: Blue Dancer kehrt zurück

Bald leuchtet er wieder: Der Blue Dancer des Kasseler Künstlers Kazuo Katase kehrt an die Fulda zurück. Archivfoto: Rosenthal / nh

Unterneustadt. Die Rettungsaktion war erfolgreich: Das Kunstwerk „Blue Dancer“ kehrt an die Fulda zurück. Die leuchtend blaue Skulptur des in Kassel lebenden documenta-Künstlers Kazuo Katase wird noch vor Weihnachten erneut neben der Karl-Branner-Brücke installiert.

Mehr über die documenta finden Sie in unserem Regiowiki

Dass es dort für weitere zehn Jahre hängen kann, ist dem Einsatz vieler zu verdanken, der Stadt, der Kasseler Sparkasse als Großsponsor und vielen privaten Spendern aus dem Stadtteil. Sie haben die über 32 000 Euro teure Instandsetzung der schwebenden Skulptur ermöglicht.

Das beliebte Kunstwerk musste nach sieben Jahren im Juni 2010 abgebaut und eingelagert werden, weil die benötigte Summe zur Instandsetzung zunächst nicht zusammengekommen war. Die Stadt Kassel, die Stiftung Alte Brüderkirche, Ortsbeirat und  1. Werkhof Unterneustadt e.V. hatten sich neben Sponsoren wie dem Unternehmer Hans-Dieter Müller für die Rettung der an einem Drahtseil befestigten Lichtskulptur eingesetzt. Müller sowie der im ehemaligen Fundus-Gebäude ansässige Dentallaborbetreiber Bernd Hartl, der in der Unterneustadt lebende Mediziner Dr. Arif Ordu und andere Sponsoren ließen nicht locker. Engagement zeigten auch die Hübner GmbH und die Kasseler Stahlbaufirma Lamparter, die das Seil zur Aufhängung des Kunstwerks beisteuert.

Die Stadt hatte sich nach dem Anlauf der Spendenaktion bereit erklärt, die Hälfte der Kosten zu übernehmen, wenn die andere Hälfte über Sponsoren zusammenkommt. Das im ehemaligen Fundus-Gebäude an der Karl-Branner-Brücke ansässige Architekturbüro Atelier 30, das sich um die Instandsetzung kümmerte, verzichtete auf ein Honorar. „Das hat sich hingezogen“, sagt Architekt Thomas Fischer, der die Planung übernommen hatte.

Künstler Kazuo Katase ist laut Kulturamtsleiterin Dorothée Rhiemeier vom bürgerschaftlichen Engagement zur Rettung der Installation tief beeindruckt. Aus Freude darüber wolle er das Kunstwerk der Stadt schenken. Vor ein paar Tagen wurde das Seil bereits vormontiert, an dem der Blue Dancer wieder über der Fulda schweben wird. In der nächsten Woche steht eine Beleuchtungsprobe an. Wenn alles klappt, wird das Kunstwerk vor Weihnachten wieder über dem Wasser schweben.               

Von Ellen Schwaab

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.