Verschiedene Führung werden angeboten

Blütenmeer lockt Besucher: Blumeninsel Siebenbergen öffnet am 1. April

+
Hat die Beete mitgestaltet: Agatha Wrobel vom Umwelt- und Gartenamt setzt einige Frühblüher in die Erde. Zahlreiche Stiefmütterchen und Osterglocken leuchten auf Siebenbergen.

Kassel. Ein Blütenmeer verdrängt so langsam die grauen Winterfarben und lädt ab Samstag, 1. April, wieder zum Spazieren auf der Insel Siebenbergen ein.

Nach wochenlangen Wintertemperaturen und grauen Tagen sind die ersten Frühjahrsblüher aus dem Winterschlaf erwacht, und die Auszubildenden haben auf der Insel Siebenbergen 30.000 Pflanzen von Tausendschön, Vergissmeinnicht oder Goldlack auf die Beete gezaubert.

Überall gibt es etwas zu entdecken: Rosafarbene Zierkirschen und weiße Baummagnolien thronen auf den Hügeln, kräftig gelbe Forsythien, gelbe Scheinhaseln, rosafarbene Blutpflaumen und sogar schon die ersten Rhododendren blühen um die Wette. Geöffnet ist, außer montags, von 10 bis 18 Uhr.

Auch das Marmorbad ist wieder ab Freitag, 1. April, und dann dienstags bis sonntags von 10 bis 17 Uhr für Besucher geöffnet. Es ist das letzte erhaltene spätbarocke Badegebäude Deutschlands und mit einer prachtvollen Innenarchitektur des Bildhauers Pierre Etienne Monnot ausgestattet. Neben dem Orangerieschloss gelegen, wurde es 1722-28 unter Landgraf Carl von Hessen-Kassel errichtet.

„Leider mussten wir schweren Herzens die mächtige Weide am alten Bootsanleger wegen Pilzbefall und Bruchgefahr im Herbst fällen“, sagt Gärtnermeister Karl-Heinz Freudenstein. Die Lücke wurde jedoch gleich wieder mit einer jungen Weide neu bepflanzt. Im Zuge der Wiederherstellung der historischen Gestaltung der Insel Siebenbergen ist ein weiterer Abschnitt der Wege bearbeitet worden. Der Asphalt-Belag wurde entfernt und ein Kalkschotterweg angelegt, wie er zur Zeit des Hof- und Gartendirektors Hetze üblich war, erläutert Freudenstein.

Wie in den vergangenen Jahren gibt es ein umfangreiches Führungsprogramm mit aktuellen Themen durch die Gartensaison.

Gleich am Eröffnungswochenende, am Sonntag, 2. April, ab 11 Uhr, lernt man bei der Führung „Blütenfülle von A - Z“ mit Gärtnermeister Karl-Heinz Freudenstein eine Vielzahl der ersten Frühjahrsblüher näher kennen.

Auch im Marmorbad gibt es am 1. und 2. April ab 14.30 Uhr Führungen, am 2. April führt Birgit Wetzka außerdem ab 11 Uhr zu „Unendlichen Verwandlungen“ durch die beeindruckenden Innenräume.

Der Eintritt zur Blumeninsel Siebenbergen kostet drei Euro, ermäßigt zwei Euro. Besucher des Marmorbades zahlen vier Euro, ermäßigt drei Euro. Kinder bis 18 Jahre und Schulklassen haben freien Eintritt. 

Lesen Sie auch:

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.