Drei Fragen an Regierungspräsident Lübcke

Blutspendeaktion: RP immer dabei

Dr. Walter Lübcke Archivfoto: Fischer

Kassel. Seit 2007 stellt das Kasseler Regierungspräsidium am Steinweg die Räumlichkeiten für die große HNA-Blutspendeaktion zur Verfügung. Wir sprachen mit Regierungspräsident Dr. Walter Lübcke.

Die große Blutspendeaktion in Ihrem Haus bedeutet ja einen großen Aufwand, warum unterstützen Sie diese Aktion?

Dr. Walter Lübcke: Wir hatten schon früh den Vorschlag gemacht, diese Blutspendeaktion gemeinsam mit dem DRK-Blutspendedienst und der HNA im Regierungspräsidium durchzuführen. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wissen nicht nur, wie schnell sie selbst eine Blutkonserve benötigen könnten, sie wissen auch, dass das Regierungspräsidium für die Menschen in der Region da ist. Darum zählen sie ebenfalls und stets in großer Zahl zu den Spenderinnen und Spendern.

Im vergangenen Jahr kamen an vier Tagen über 4000 Blutspender ins Regierungspräsidium. Bedeutet das für Sie Ausnahmezustand?

Lübcke: In den ersten drei Stockwerken am Steinweg herrscht in der Tat Ausnahmezustand. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter versuchen so weit wie möglich die Nebentreppenhäuser zu nutzen, um sich nicht durch die Wartenden drängen zu müssen. Sie wissen, dass Kantinenbetrieb und Pausengänge nur eingeschränkt möglich sind, aber die meisten nehmen die Beeinträchtigungen des Arbeitsalltags gern in Kauf.

Weil der Termin für die Aktion aber immer schon im Winter feststeht, können alle, die sich damit nicht so wohlfühlen, in dieser Woche Urlaub machen. Aber es gibt auch viele, die den Trubel wirklich mögen.

Warum ist die Aktion Ihrer Meinung nach so erfolgreich?

Lübcke: Ich könnte mit dem Regionalmanagement antworten: Die Lage ist gut. Direkt an der Innenstadtgrenze, mit vielen Parkplätzen, die zu diesem Anlass kostenlos sind, tolle ÖPNV-Anbindung und die perfekten Partner: Die Erfahrung und Logistik des DRK-Blutspendedienstes, die Medienkraft der HNA und das Regierungspräsidium als gastfreundlicher Partner mit bestens geeigneten Räumlichkeiten.

Aber das Allerwichtigste: Die Menschen in Nordhessen, die mit ihrer Blutspende in so unglaublicher Zahl anderen Menschen helfen. Wer wirklich wissen will, wie toll die Nordhessen sind, der muss bei dieser Aktion dabei sein. Fantastisch! (hei)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.