BMW-Fahrer flüchtete nach Unfall auf der Seebergstraße

Kassel. Schneller Fahndungserfolg der Unfallfluchtgruppe der Kasseler Polizei: Nach einem Unfall in Harleshausen in der Nacht zu Freitag, war nach eines silbernen BMW gesucht worden, dessen Fahrer 10.000 Euro Schaden verursacht und sich dann aus dem Staub gemacht hatte. Jetzt ist er ermittelt.

Bei dem Unfall an der Seebergstraße waren zwei geparkte Wagen ramponiert worden. Am Freitagnachmittag hatten die Ermittler den Flüchtigen, einen 25-Jährigen aus Kassel, ermittelt. Anhand der Spuren am Unfallort hatten die Experten herausgefunden, dass der gesuchte Wagen ein silberfarbener 3er-BMW des Baujahrs 1996/97 gewesen sein musste.

Der junge Mann muss sich jetzt wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort in einem Strafverfahren verantworten. Nach Angaben der Polizei war der Fahrer in der Nacht zu Freitag wegen zu hohem Tempo auf der Seebergstraße ins Schleudern gekommen, geriet zu weit nach links ab und prallte in der Höhe Hausnummer 3 mit einem am Fahrbahnrad geparkten Opel Astra zusammen. Durch die Wucht des Zusammenstoßes wurde der der Opel teilweise auf den Bürgersteig geschoben und auf einen dahinter geparkten VW Golf, der ebenfalls beschädigt wurde.

Auf der Felge davon

Der Wagen des Unfallverursachers wurde an der linken Front beschädigt, auf dieser Seite platzte auch der Vorderreifen. Der Fahrer flüchtete auf der Felge. (rud)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.