Kassel

BMW-Fahrer kracht mit 5 Promille in Zaun

Der Unfall-BMW und der beschädigte Zaun
+
Ein Autofahrer hat mit rund 5 Promille einen Unfall verursacht.

Mit sage und schreibe rund 5 Promille Alkohol im Blut ist am Dienstagnachmittag gegen 15.50 Uhr ein 52-jähriger Mann aus dem Landkreis Kassel mit seinem Auto auf der Heinrich-Schütz-Allee (Bad Wilhelmshöhe) in einen Zaun gekracht.

Kassel - Der Fahrer blieb unverletzt, versuchte aber nach dem Unfall noch, mit dem Pkw zu flüchten. Dies misslang allerdings, da der erheblich beschädigte BMW nach dem Unfall* nicht mehr fahrbereit war.

Nach Angaben von Polizeisprecherin Ulrike Schaake war der 52-Jährige mit seinem Auto auf der Heinrich-Schütz-Allee in Richtung Druseltalstraße unterwegs. Vermutlich aufgrund seiner Trunkenheit kam er auf der geraden Strecke nach links von der Straße ab, überfuhr einen hohen Bordstein und den Gehweg, rutschte über die angrenzende Grünfläche und kam schließlich in dem Gartenzaun zum Stehen. Andere Verkehrsteilnehmer seien glücklicherweise nicht zu Schaden gekommen, so Schaake.

Nachdem der Fahrer vergeblich versucht hatte, mit seinem demolierten BMW wegzufahren, trat er letztlich zu Fuß die Flucht an. Dank der Mitteilung von Zeugen, die die Polizei alarmiert hatten, entdeckte eine Streife den torkelnden 52-Jährigen nur 150 Meter entfernt von der Unfallstelle. Ein Atemalkoholtest habe den hohen Promillewert angezeigt, weshalb die Polizisten den Mann mit auf das Revier nahmen, wo ihm eine Blutprobe entnommen wurde. Die Ermittlungen, ob der 52-Jährige überhaupt einen Führerschein hat, dauern derzeit noch an. Gegen ihn wird nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und Unfallflucht ermittelt. (use) *hna.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.