Schaltbau legt mit Bahntechnik kräftig zu – Unternehmen investiert drei Mio. in Kassel

Bode schafft Umsatzsprung

Jürgen Cammann

Kassel. Der Kasseler Bus- und Bahntüren-Spezialist Bode hat seiner Münchener Konzernmutter Schaltbau Holding AG auch im vergangenen Jahr wieder zu einem Umsatzschub verholfen. Die Verkaufserlöse legten vor allem infolge guter Geschäfte der Bahntechnik-Sparte um 7,9 Prozent auf 391,5 Millionen Euro zu. Das teilte das Unternehmen jetzt mit. Zum Gewinn machte es noch keine Angaben. Allgemein wird aber erwartet, dass er über dem des Vorjahres liegen dürfte, als unterm Strich 22,2 Millionen Euro standen.

An seiner Umsatzprognose für das laufende Jahr hält die Schaltbau AG fest. „Die starke Auftragslage stimmt uns optimistisch, dass wir 2014 den geplanten Umsatzanstieg auf 410 Mio. Euro erreichen“, betonte Vorstandssprecher Jürgen Cammann. Der Grund für seinen Optimismus: Der Auftragseingang lag im Berichtsjahr bei 391 Mio. Euro und damit gut fünf Prozent über dem Vorjahreswert.

Der Kurs der im S-Dax notierten Schaltbau-Aktie spiegelt diese gute Entwicklung wider. Binnen Wochenfrist legte das Papier um sieben Prozent auf das Allzeithoch von gut 48 Euro zu. In den letzten zwölf Monaten betrug das Kursplus gut 40 Prozent.

Die Bode-Gruppe mit 610 Beschäftigten in Kassel und Heckershausen sowie weiteren rund 500 an mehreren Auslandsstandorten ist die größte Sparte des Schaltbau-Konzerns mit insgesamt gut 2000 Mitarbeitern. Neben Bus- und Bahntüren sowie Zustiegssystemen bietet Schaltbau komplette Bahnübergänge, Rangier- und Signaltechnik, Spezialbremsen für Containerkräne und Windkraftanlagen sowie Hoch- und Niederspannungskomponenten an.

Am Firmensitz in Kassel-Bettenhausen entsteht derzeit für drei Mio. Euro ein Technologiezentrum, in dem ab Herbst die Entwicklungsaktivitäten gebündelt werden sollen. 2014 und 2015 sollen 30 neue Jobs entstehen.

Von José Pinto

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.