Bombengefahr: Georg-Stock-Platz ist jetzt umzäunt

+

Kassel. Der Georg-Stock-Platz in Wehlheiden wird nun doch erst ab Dienstag, 3. Juni, auf Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg untersucht, teilt Ingo Happel-Emrich, Sprecher der Stadt, auf Anfrage der HNA mit. Vorher hätten die Experten der beauftragten Fachfirma keine Zeit, mit der Suche zu beginnen.

Lesen Sie auch:

- Kommentar zur geplanten Bombensuche auf dem Stock-Platz: Warum erst jetzt?

- Bombenverdachtsfälle auf Georg-Stock-Platz: „Schlimmes Versäumnis“

Das soll zunächst oberirdisch mit einer Sonde geschehen. Es wird befürchtet, dass im Erdreich des Platzes zwischen den Trümmern Bomben schlummern, die im Zweiten Weltkrieg nicht detoniert sind. Aus Sicherheitsgründen wird deshalb auch in diesem Jahr die Wehlheider Kirmes nicht auf dem Stock-Platz gefeiert. Durch die Erschütterungen der schweren Lkw und Fahrgeschäfte könnten Kampfmittel während der Kirmes ausgelöst werden. Im Zweiten Weltkrieg wurden bei insgesamt 40 Angriffen rund 18 000 Tonnen Bomben auf Kassel geworfen. Damit den Platz niemand mehr betritt, wurde er jetzt eingezäunt. (use)

Karte: Der Georg-Stock-Platz

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.