Bombennacht 1943: Geboren im Weinberg-Bunker

Kassel, 21. Oktober 2013: Einen unglücklicheren Geburtstermin gab es in den vergangenen Jahrhunderten in Kassel sicher nicht: Christel Bauer wurde mitten in den Feuersturm hineingeboren, den die schlimmste Bombardierung der Stadt ausgelöst hatte. Als die Stadt in der Nacht vom 22. auf den 23. Oktober 1943 in Flammen stand und 10.000 Menschen ihr Leben verloren, hielt Johanna Bauer im Weinberg-Bunker kurz nach Mitternacht ihren Säugling in den Armen.

Rubriklistenbild: © hna

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.