1. Startseite
  2. Kassel
  3. Bombennacht 1943

Bombennacht in Kassel 1943: Hier finden Sie die Opferlisten

Erstellt:

Von: Marie Klement

Kommentare

Kassel nach der Zerstörung durch die Bombennacht 1943
Zerstörung in Kassel: So sah die Stadt nach der Bombennacht 1943 aus © ARCHIV Ian Spring

10.000 Menschen verloren in der Bombennacht in Kassel 1943 ihr Leben. Um ihrer zu gedenken, veröffentlichen wir die Opferlisten der Angriffe, die das alte Kassel auslöschten.

In den Listen finden Sie die Opfer jeweils nach Nachnamen sortiert. Soweit bekannt, ist in den Listen auch der Geburtsname, das Geburtsdatum und die Adresse angegeben. Quelle für die Aufzeichnung ist das Buch „Die Zerstörung Kassels im Oktober 1943“ von Werner Dettmar. Erstmals aufgelistet wurden die Opferlisten im HNA-Regiowiki, das mittlerweile aber nicht mehr verfügbar ist.

Bombennacht in Kassel 1943: Großteil der alten Stadt wurde zerstört

Kassel gehört neben Dresden, Hamburg, Pforzheim und Darmstadt zu den Städten mit den höchsten Opferzahlen durch Luftangriffe im Zweiten Weltkrieg in Deutschland. Ein Großteil des alten Kassels ging in der Nacht vom 22. auf den 23. Oktober 1943 bei Luftschlägen alliierter Bomber in Flammen auf.

Um 20.17 Uhr hatten die Sirenen die 225.000 Menschen in der Stadt gewarnt. Wenige Minuten später griffen die alliierten Fliegerverbände an. Mehr als 500 Flugzeuge warfen tausende Sprengbomben, hunderte schwere Luftminen und etwa 400.000 Stabbrandbomben ab - und entfachten so einen Feuersturm. Übrig blieben nur Ruinen. Der riesige nächtliche Feuerschein war noch aus über 50 Kilometer Entfernung zu sehen, in den Überresten brannte es tagelang.

Nach dem Ende der Angriffe der Bomber waren rund 10.000 Menschen tot. Sie waren unter Trümmern begraben, erstickt, bei der Flucht aus den verqualmten Luftschutzkellern oder in dem auf den Straßen tobenden Feuersturm verbrannt.

Kassel war nach der Bombennacht nicht mehr dieselbe Stadt. 85 Prozent der Wohnungen - Kassel galt als Fachwer-Juwel - und 65 Prozent der Industrieanlagen waren zerstört. In der mittelalterlichen Altstadt hatte ein Feuersturm 97 Prozent der größtenteils aus Fachwerk bestehenden Häuser vernichtet. 

Kassels Stadtbild ist heute geprägt durch die Architektur der 50er Jahre. Der mittelalterliche Fachwerkkern, die hugenottischen Stadterweiterungen des Barock und die bürgerlichen Bauten des 19. Jahrhunderts - sie alle wurden in der verheerenden Bombennacht größtenteils zerstört. 

Zum Thema Bombennacht in Kassel gibt es ein Themen-Spezial auf HNA.de mit zahlreichen Artikeln und Bildergalerien mit historischen Fotos sowie eine Playliste der HNA auf der Video-Plattform Youtube. In den einzelnen Filmen sind nicht nur historische Bilder der nordhessischen Stadt zu sehen, auch viele Zeitzeugen erzählen von ihren Erinnerungen.

Auch interessant

Kommentare