1. Startseite
  2. Kassel
  3. Bombennacht 1943

Bombennacht vor 70 Jahren: Bilder der HNA-Leser

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Bombennacht
1 / 41Schleuse nach Angriff © Joachim Bürgel
Bombennacht
2 / 41Diensthaus des Schleusenmeisters (Hans Bürgel) nach Angriff © Joachim Bürgel
Bombennacht
3 / 41Schleuse nach Angriff © Joachim Bürgel
Bombennacht
4 / 41Diensthaus des Schleusenmeisters (Hans Bürgel) nach Angriff © Joachim Bürgel
Bombennacht
5 / 41Schleuse (Oberwasser) nach Angriff © Joachim Bürgel
Bombennacht
6 / 41Bombennacht-Opfer: Eheleute Elisabeth Lipphardt, geb. Schmidt (* 24.09.1898) und Christian Lipphardt (* 17.06.1898) mit Tochter Else, genannt Lore (* 25.12.1929), erstickt im Keller des Hauses Orleanstraße 12 (heute Erzberger Straße). © Dieter Hebebrand
Bombennacht
7 / 41Bombennacht-Opfer: Ilse Dressler, erstickt im Keller des Hauses Orleanstraße 12 (heute Erzberger Straße). © Dieter Hebebrand
Bombennacht
8 / 41Bombennacht-Opfer: Hedwig Dressler, geb. Schmidt mit ihrer Schwester Elisabeth Lipphardt, geb. Schmidt (*24.09.1898), erstickt im Keller des Hauses Orleanstraße 12 (heute Erzberger Straße). © Dieter Hebebrand
Bombennacht
9 / 41Bombennacht-Opfer: Christian Lipphardt *17.06.1898, erstickt im Keller des Hauses Orleanstraße 12 (heute Erzberger Straße). © Dieter Hebebrand
Bombennacht
10 / 41Christian Lipphardt *17.06.1898, erstickt im Keller des Hauses Orleanstraße 12 (heute Erzberger Straße). © Dieter Hebebrand
Bombennacht
11 / 41Christian Lipphardt (* 17.06.1898), erstickt im Keller des Hauses Orleanstraße 12 (heute Erzberger Straße). © Dieter Hebebrand
Bombennacht
12 / 41Bombennacht-Opfer: Elise Schmidt, geb. Matthieu (*13.02.1860), erstickt im Keller des Hauses Orleanstraße 12 (heute Erzberger Straße). © Dieter Hebebrand
Bombennacht
13 / 41Bombennacht-Opfer: Katharina Hoigt (* 29.11.1896) und Herbert Hoigt (* 07.10.1933) © Roswitha Nendzig geb. Don
Bombennacht
14 / 41Bombennacht-Opfer: Otto Hoigt (* 05.05.1895) © Roswitha Nendzig geb. Don
Bombennacht
15 / 41Bombennacht-Opfer: Frieda Thöne, geb. Hoigt (* 02.07.1921) © Roswitha Nendzig geb. Don
Bombennacht
16 / 41Bombennacht-Opfer: Anastasia Ganasinski, geb. Jogesowicz (* 13.01.1867) © Andre Ganasinski
Bombennacht
17 / 41Bombennacht-Opfer: Frieda Hühnert (* 24.10.1903) © Ellen Panek, geb. Hühnert
Bombennacht
18 / 41Bombennacht-Opfer: Kurt Hühnert (* 15.05.1933) und Karl-Heinz Hühnert (* 20.03.1928) (von links) © Ellen Panek, geb. Hühnert
Bombennacht
19 / 41Todesanzeige Familie Schultheiß © Thomas Beck
Bombennacht
20 / 41Bombennacht-Opfer: Käte Schultheiß (36 Jahre) © Thomas Beck
Bombennacht
21 / 41Bombennacht-Opfer: Jakob Schultheiß (39 Jahre) © Thomas Beck
Bombennacht
22 / 41Bombennacht-Opfer: Wilfriede Schultheiß (10 Jahre) © Thomas Beck
Bombennacht
23 / 41Bombennacht-Opfer: Ruthild Schultheiß (4 Jahre) © Thomas Beck
Bombennacht
24 / 41Bombennacht-Opfer: Kaufmann Georg Brüssler mit Frau Mathilde © Lars Rosinsky
Bombennacht
25 / 41Bombennacht-Opfer: (v.l.) Maria Geyer, geb. Mammel (76 Jahre), Martha Wiegand, geb. Geyer (39 Jahre), Emma Wiegand (16 Jahre) und, ohne Foto, Dieter Wiegand (5 Monate). © Helmut Bücking
null
26 / 41Todesanzeige von Maria Geyer, geb. Mammel (76 Jahre), Martha Wiegand, geb. Geyer (39 Jahre), Emma Wiegand (16 Jahre) und Dieter Wiegand (5 Monate), siehe vorheriges Foto. © Helmut Bücking
null
27 / 41Bombennacht-Opfer: Martha Steinmar (geboren 1880) - Sie starb in der Bärenkammer (Mutter von Margarete Kaiser). © privat/nh
null
28 / 41Bombennacht-Opfer: Margarete Kaiser (geboren 1920) - sie starb in der Bärenkammer. Auf dem Bild ist sie mit ihrem Verlobten zu sehen. (Tochter von Martha Steinmar). © privat/nh
null
29 / 41Bombennacht-Opfer: Friedrich Vaupel - Er erstickte in der Bombennacht im Keller der Marktgasse 17. Sein Enkel Lothar Vaupel aus Vellmar schrieb uns: "Mein Vater hatte an diesem Abend bei der Flak auf der Hasenhecke Dienst. Am nächsten Morgen konnte er seinen Vater identifizieren und den Personalausweis und eine Taschenuhr als Andenken mitnehmen. Die Uhr war um 21.30 Uhr stehen geblieben und ist heute noch in meinem Besitz." © privat/nh
null
30 / 41Bombennacht-Opfer: Frau Erna Becker (35 Jahre) mit Tochter Helga Becker (7 Jahre) © Horst Becker
null
31 / 41Opfer der Bombennacht: Mühlenkaufmann Ferdinand Becker. © Horst Becker
null
32 / 41Das Haus der Familie Becker, die Brot und Feinbäckerei Wahrenholz stand am Sack 4, Ecke Steinweg, schräg gegenüber des Ottoneums. Das Haus wurde am 8. März 1945 durch eine amerikanische Luftmine völlig zerstört. © Horst Becker
null
33 / 41Wilmar Weber (30 Jahre alt) mit Sohn Günter Weber (5 Jahre alt, rechts) starben in der Bombennacht, während Sohn Manfred Weber (18 Monate alt, mitte) überlebte, da er zu der Zeit im Krankenhaus lag. © Manfred Weber
null
34 / 41Elisabeth Haase starb zusammen mit ihrem Sohn Gerhard Haase (damals 7 Jahre alt) beim Einsatz als Rotkreuzhelferin im Keller des Hauses Hedwigstr.-Oberste Gasse (ehemals Haushaltswaren Thomas) © Doris Strehl (geb. Haase)
null
35 / 41Ehemaliges Haus in der Mittelgasse 2 mit einer Gold- u. Silberschmiede - es wurde in der Bombennacht vollkommen zerstört. © Doris Stiehl
null
36 / 41Mutter Elisabeth Lipphardt, geb. Schmidt *24.09.1898 mit Tochter Else Lipphardt genannt Lore *25.12.1929 © Dieter Hebebrand
null
37 / 41Opfer der Bombennacht: Friedrich Steinacker (hintere Reihe, 1. von links)  -- Er starb zusammen mit seiner Frau im Keller des eigenen Hauses an der Kasseler Mittelgasse 4. © Foto: Trinder
null
38 / 41Opfer der Bombennacht: Dina Steinacker, geb. Cott -- Sie starb zusammen mit ihrem Mann im Keller des eigenen Hauses an der Kasseler Mittelgasse 4. © Foto: Trinder
null
39 / 41Das Ofensetzergeschäft der Familie Steinacker in der Kasseler Innenstadt. © Foto: Trinder
null
40 / 41Opfer der Bombennacht: Rosa und Paul Selbmann. Enkel Dr. Frank Selbmann schrieb: "Meine Großeltern und meine Tante starben in der Bombennacht. Mein Großvater Paul Selbmann (*23.4.1875) war Dentist und hatte seine Praxis und Wohnung in der Kölnischen Straße Nr. 9. Zusammen mit meiner Großmutter, Rosa Selbmann, geb. Bivour (*19.2.1882) und der jüngsten Tochter Ingeborg, meiner Tante (*31.12.1919) verbrachte er die Bombennacht im Keller dieses Hauses. Als mein Vater Helmut Selbmann aus dem Krieg zurückkehrte, fand er sein Elternhaus zerstört vor und die Familie lebte nicht mehr." © Foto: Selbmann
null
41 / 41Opfer der Bombennacht: Marie Umbach geb. Tölle und Phillip Umbach. Sie wohnten Grüner Weg 15 im 3. Stock und sind am 22.10.43 im Keller dieses Hauses verschüttet worden und erstickt oder verbrannt. Man hat sie nie gefunden. © Foto: Dammköhler

Auch interessant

Kommentare