Sensationelle Bilder vom Luftkrieg über Kassel

Kassel. 65 Jahre nach Kriegsende sind spektakuläre Fotos von den Luftangriffen auf Kassel aufgetaucht. Sie stammen aus amerikanischen Militärarchiven und wurden bislang zum größten Teil noch nicht veröffentlicht.

In unserem Bombennacht-Spezial auf www.hna.de/bombennacht werden wir nach und nach weitere Bilder veröffentlichen. Der Kasseler Luftkriegsexperte Werner Dettmar bestätigt, dass die Bilder authentisch sind.

Sensationelle Bilder vom Luftkrieg über Kassel

 © 
Aufnahme vom 17.10.1944 © 
Aufnahme vom 31. März 1944 © 
Aufnahme vom 01.05.1944 © 
Aufnahme Februar 1943 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 

Diese Fotos zeigen die Schrecken des Bombenkriegs über Kassel aus der Distanz. Der Anflug, das Ausklinken der tödlichen Fracht, die Einschläge am Boden - alles akribisch dokumentiert. Es ist kaum zu glauben, dass so viele Jahre später noch so eindrucksvolle Bilder vom Luftkrieg und den Zerstörungen auftauchen. Doch genau das ist geschehen. Früher hat man solche Schätze in alten Koffern oder Truhen auf dem Dachboden entdeckt. Heute findet man sie im Internet.

Hinweis

Die Redaktion arbeitet daran, die Bilder auch in höherer Auflösung anbieten zu können. So lange bitten wir um etwas Geduld.

Der Kasseler Filmamateur Werner Kossin (69) konnte kaum fassen, was er da sah. Fotos über Fotos aus amerikanischen Militärarchiven, Bilder von Luftangriffen auf Kassel und der Zerstörung. „Ich bin mir sicher, dass ein Großteil dieser Aufnahmen noch nie veröffentlicht wurde“, sagt er. Werner Kossin kann das beurteilen. Seit Jahren dreht er zusammen mit Karl-Heinz Roth lokalhistorische Filme. Der aktuelle Schwerpunkt ist die Geschichte der Luftfahrt in Kassel. Einer der Pioniere war der Kunstflugweltmeister und Firmengründer Gerhard Fieseler.

„Über diesen Namen habe ich Kontak zu einem amerikanischen Sammler bekommen“, sagt Werner Kossin. In der Szene ist Oscar Azavedo aus der Kleinstadt Dowagiac in Michigan,bekannt wie ein bunter Hund. Er sammelt alles, was er über Fieseler bekommen kann, ist Pilot und fliegt am liebsten mit dem legendären Fieseler Storch. „Ich habe mit Oscar Azavedo per E-Mail Kontakt aufgenommen und ihm Bilder von Fieseler geschickt“, sagt Werner Kossin. Im Gegenzug bekam er die Internetadresse von einem Online-Archiv mit erstaunlichen Fotodokumenten. „Die HNA hat uns bei unseren Recherchen immer wieder unterstützt, deshalb freut es mich, wenn die Bilder hier zuerst veröffentlicht werden“, sagt Werner Kossin.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.