Zeitzeugen der Bombennacht aus Kassel gesucht

+

Kassel. Am 22. Oktober 1943 wurde das alte Kassel in der für die Stadt schlimmsten Bombennacht des Zweiten Weltkrieges zerstört. In wenigen Wochen jährt sich dieses Ereignis, das 10.000 Menschenleben forderte, zum 70. Mal. Aus diesem Anlass suchen wir Zeitzeugen, die damals den Feuersturm miterlebt haben.

HNA-Lokalredaktion, Frankfurter Str. 168, 34121 Kassel. E-Mail: kassel@hna.de

Für viele Menschen bot zum Beispiel der Bunker am Weinberg Schutz. Andere haben nur deshalb überlebt, weil sie den Luftschutzkeller rechtzeitig verlassen haben und nicht wie die anderen an Sauerstoffmangel starben. Schreiben Sie auf, was Sie damals erlebt haben. Wir werden Auszüge daraus veröffentlichen und alle Texte dem Stadtmuseum zur Verfügung stellen. Unser Foto zeigt die Zerstörung Kassels einige Monate nach der Bombennacht. Die Aufnahme wurde vom Turm der Lutherkirche gemacht. (tos)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.