Bewohner rauchte vorher Zigarette 

Feuer auf Balkon an der Meißnerstraße in Kassel: 3000 Euro Schaden 

+
Feuer auf Balkon in Helleböhn: Auch die Fassade wurde dabei beschädigt.

Süsterfeld-Helleböhn. Bei einem Brand auf einem Balkon wurden in der Nacht zum Mittwoch an der Meißnerstraße in Helleböhn Möbel und die Hausfassade durch starke Verrußung beschädigt.

Der Sachschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf rund 3000 Euro. Die genaue Brandursache in dem Mehrfamilienhaus an der Meißnerstraße in Helleböhn ist noch nicht abschließend geklärt, teilt Polizeisprecher Matthias Mänz mit. Es sei möglich, dass das Feuer durch eine von dem Bewohner kurz zuvor im Aschenbecher auf dem Plastik-Balkontisch entsorgte Zigarette verursacht worden ist. Mit der Ermittlung der genauen Brandursache sind nun die Beamten des Kommissariats 11 der Kripo betraut.

Der Brand auf dem Balkon im dritten Stock des sechsstöckigen Hauses war gegen 3 Uhr in der Nacht ausgebrochen und von dem Bewohner selbst entdeckt worden. Er alarmierte die Feuerwehr. Die Brandschützer konnten verhindern, dass das Feuer auf das Haus übergriff.

Durch die bei dem Brand entstandene Hitzeentwicklung waren auch Fensterscheiben der Wohnung gesprungen und die Balkontür beschädigt worden. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.