Brand in Dachgeschoss wurde gelegt

Kassel. Der Brand im Dachgeschoss eines Mehrfamilienhauses an der Freiheit in der Innenstadt wurde vorsätzlich gelegt. Davon gehen die Brandermittler der Kasseler Kripo nach der Untersuchung der Brandstelle aus.

Wie berichtet, war am Dienstag gegen 21.45 Uhr in einem ehemaligen Trockenraum im Dachgeschpss des Wohnhauses ein Feuer ausgebrochen. Alle Bewohner konnten sich rechtzeitig in Sicherheit bringen, es entstand Schaden in Höhe von 5000 Euro.

Die in den ehemaligen Trockenraum gelagerten Gegenstände, darunter Pappkartons und Laminat, sind nach Einschätzung der Brandexperten entzündet worden, berichtet Polizeisprecherin Sabine Knöll. Die Ermittler suchen nun Zeugen, die am Dienstagabend an der Straße „Die Freiheit“ etwas beobachtet haben. (rud) Hinweise an die Polizei: Tel. 0561/91 00.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.