Feuerwehr Kassel kämpft gegen zwei Brände

Mehrere Personen bei Wohnungsbrand in Kassel eingeschlossen - Erste Details zur Brandursache

Einsatz der Feuerwehr: Brand in Kassel mit Verletzten
+
Bei einem Brand eines Mehrfamilienhauses in Kassel-Bettenhausen wurden in der Nacht zu Sonntag 12 Bewohner verletzt - die Feuerwehr rettete eingeschlossene Bewohner aus den oberen Wohnungen.

Die Feuerwehr Kassel hatte in der Nacht auf Sonntag (15.11.2020) alle Hände voll zu tun. Die Einsatzkräfte mussten mehrere Bewohner aus einem brennenden Haus retten. Die Polizei veröffentlichte erste Details zum Brand in Kassel. 

  • Die Feuerwehr Kassel bekämpfte in der Nacht zu Sonntag ein feuer in einem Mehrfamilienhaus.
  • Bei dem Brand in Stadtteil Bettenhausen waren Menschen in Lebensgefahr.
  • Zehn Personen erlitten eine Rauchgas-Vergiftung.

Update vom Montag, 16.11.2020, um 17.30 Uhr: Kassel – Nachdem es am Wochenende zu zwei Wohnhausbränden in Kassel und Kaufungen gekommen war, haben die Ermittler des für Brände zuständigen Kommissariats 11 der Kripo am Montag beide Brandstellen aufgesucht.

Nach Angaben von Polizeisprecher Matthias Mänz wurde der Brand im Dormannweg in Kassel durch einen fahrlässigen Umgang eines Hausbewohners mit einer Zigarette verursacht.

Brand in Kassel: Viele Verletzte im Krankenhaus

Erstmeldung vom Sonntag, 15.11.2020, um 20 Uhr: Kassel - Bei einem Wohnungsbrand in Kassel haben sich Sonntagnacht (15.11.2020) mehrere Personen verletzt. Rettungskräfte mussten neun Verletzte in städtische Krankenhäuser transportieren. Der Einsatz dauerte mehr als drei Stunden. Zudem mussten die Feuerwehrleute noch zu einem Brand in Niederkaufungen im Kreis Kassel ausrücken. Das teilen die Feuerwehr Kassel und das Polizeipräsidium Nordhessen mit.

Brand in Kassel: Mehrere Personen vom Brandrauch eingeschlossen

Mehrere Notrufe erreichten die Leitstelle der Feuerwehr Kassel in der Nacht zu Sonntag gegen 1 Uhr. Die Anrufer meldeten einen Wohnungsbrand in einem Mehrfamilienhaus im Kasseler Stadtteil Bettenhausen. Mehrere Personen sollten sich in dem brennenden Gebäude befinden.

Bei einem Brand in Kassel erlitten mehrere Personen eine Rauchgas-Vergiftung.

Sofort alarmierte die Leitstelle den Löschzug der Feuerwache 1, die Freiwillige Feuerwehr Forstfeld/Bettenhausen sowie mehrere Einheiten des Rettungsdienstes. Am Einsatzort angekommen, schlugen den Rettungskräften Flammen aus den Fenstern einer Erdgeschosswohnung entgegen. Der Treppenraum war stark verraucht und mehrere Personen machten an einem Fenster im Dachgeschoss auf sich aufmerksam. Sie waren in ihrer Wohnung vom Brandrauch eingeschlossen.

Feuerwehr Kassel rettet Personen vor Brand mit Drehleiter

Die Feuerwehr brachte sofort die Drehleiter in Stellung, um drei Personen und einen Hund aus der Dachgeschosswohnung zu retten. Zur gleichen Zeit stürmten Atemschutztrupps das Gebäude. Allerdings hatten sich die Bewohner der sonstigen Wohnungen vor Eintreffen der Feuerwehr Kassel vor dem Brand bereits retten können.

Bei dem Brand in Kassel wurden insgesamt zwölf Personen verletzt. Neun Verletzte - darunter drei Kinder - mussten in städtischen Krankenhäusern behandelt werden. Zehn Bewohner erlitten eine leichte Rauchgas-Vergiftung.

Feuerwehr Kassel konnte alle Personen vor Brand in Sicherheit bringen

Nachdem alle Personen vor dem Brand in Kassel gerettet waren, konzentrierten sich die Feuerwehrleute auf die Brandbekämpfung. Sie löschten den Brand mit mehreren Stahlrohren. Weitere Trupps befreiten den Treppenraum mit einem Belüftungsgerät vom Brandrauch. Aufwendige Löscharbeiten waren die Folge. Der Brand-Einsatz in Kassel war nach 3,5 Stunden beendet.

Feuerwehr Kassel musste zu zwei Bränden ausrücken

Die Brandwohnung brannte komplett aus. Die Wohnungen im betreffenden Gebäudeteil sind bis auf weiteres unbewohnbar. Der Schaden beläuft sich auf 70.000 Euro.

Weiterer Brand in Niederkaufungen: 150.000 Euro Schaden

In Niederkaufungen im Kreis Kassel hat ein Dachstuhlbrand die Feuerwehr auf Trab gehalten - verletzt wurde niemand, der schaden ist hoch.

Zudem brannte Samstagnacht (14.11.2020) gegen 23 Uhr der Dachstuhl eines Mehrfamilienhauses in Niederkaufungen. Der Brand war in der Dachgeschosswohnung ausgebrochen.

Die Löscharbeiten der Feuerwehr dauerten bis 1.30 Uhr. Personen wurden nicht verletzt. Der Schaden wird auf 150.000 Euro beziffert. (Jan Wendt)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.