1. Startseite
  2. Kassel

Brand in Kasseler Mehrfamilienhaus: Bewohner verletzt - Wohnung stark verraucht

Erstellt:

Von: Jan Trieselmann

Kommentare

In einem Mehrfamilienhaus in Kassel kommt es Dienstag zu einem Brand. Schon bei ihrer Ankunft sieht die Feuerwehr die Rauchschwaden aufsteigen.

Kassel – Ein Wohnungsbrand hat sich am Dienstag, 15.11.2022, in Kassel ereignet. Laut Mitteilung der Feuerwehr fand der Einsatz in einem Mehrfamilienhaus in der Heckerstraße nahe der Frankfurter Straße und des Auestadions statt.

Die Einsatzkräfte waren demnach gegen 17.45 Uhr wegen des Brands zu dem Gebäude gerufen worden. Zu diesem Zeitpunkt konnte nicht ausgeschlossen werden, dass sich noch Menschen in der Wohnung aufhalten und sich in Lebensgefahr befinden, wie die Feuerwehr mitteilt.

Und schon bei der Ankunft der Feuerwehr war der Rauch aus einem Fenster im ersten Obergeschoss zu sehen. Als die Einsatzkräfte kurz darauf das Gebäude mit der brennenden Wohnung betraten, trafen sie im Treppenhaus den Bewohner an.

Kassel: Feuerwehr verhindert Ausbreitung des Brands in Mehrfamilienhaus

Dieser hatte laut Feuerwehr Rauchgase eingeatmet, wurde vom Rettungsdienst betreut und danach vom Notdienst in ein Krankenhaus in Kassel gebracht.

Das Feuer in der stark verrauchten Wohnung im ersten Obergeschoss wurde laut Feuerwehr schnell gelöscht. Eine Ausbreitung des Brandes in dem Kasseler Mehrfamilienhaus konnte damit verhindert werden.

Mehrere Menschen in Schutzkleidung und mit Atemschutzmasken stehen vor der geöffneten Tür eines Hauses, in das ein Schlauch verlegt ist.
Zu einem Wohnungsbrand in einem Mehrfamilienhaus kam es am Dienstag, 15.11.2022, in der Kasseler Heckerstraße. Betroffen war laut Feuerwehr eine Wohnung im ersten Obergeschoss. © Feuerwehr Kassel

Brand in Mehrfamilienhaus in Kassel: Wohnung nicht mehr bewohnbar, Ursache unklar

Die Wohnung sei allerdings nicht mehr bewohnbar und die Ursache zurzeit noch unklar. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Nach den Löscharbeiten lüftete die Feuerwehr die Wohnung in der Kasseler Heckerstraße durch.

24 Einsatzkräfte der Berufs- und Freiwilligen Feuerwehr sowie zwei Rettungswagen und ein Notarzt waren laut Mitteilung der Feuerwehr in der Kasseler Heckerstraße vor Ort. Den Schaden schätzt die Feuerwehr auf 10.000 Euro. (Jan Trieselmann)

Erst im September quoll Rauch bei einem Brand in Kassel aus einem Mehrfamilienhaus. Ende Oktober wurde ein 53-jähriger Bewohner bei einem Brand in Kassel verletzt.

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion