Brand in Kassel

Bewohner muss nach Feuer ins Krankenhaus - 25.000 Euro Schaden

+
Feuer in einem Kellergeschoss eines Wohnhauses. Ein Bewohner wird bei dem Brand in Kassel verletzt.

Bei einem Brand in Kassel wird ein Bewohner verletzt. Er kommt ins Krankenhaus. Ein Gesamtschaden von 25.000 Euro wird festgestellt.

  • Feuer im Kellergeschoss eines Wohnhauses in Kassel
  • Ein Bewohner wird bei dem Brand verletzt
  • Insgesamt sind 28 Einsatzkräfte vor Ort

Kassel - Im Kellergeschoss eines Einfamilienhauses im Stadtteil Harleshausen in Kassel hat es in der Nacht zum Freitag (20.03.2020) gebrannt. Ein 47-jähriger Bewohner wird dabei verletzt und später in ein Krankenhaus gebracht. Er hat sich als Einziger in dem Haus aufgehalten. Nach bisherigen Erkenntnissen erleidet der Mann eine Rauchgasvergiftung, die nicht lebensgefährlich ist.

Brand in Kassel: Technischer Defekt als Ursache?

Nach Angaben von Polizeisprecherin Ulrike Schaake könnte ein technischer Defekt an einer Gastherme den Brand in Kassel verursacht haben. Die Ermittlungen zur Brandursache durch die Kripo dauern an. Hinweise auf eine vorsätzliche Brandstiftung hätten sich nicht ergeben.

Bei einem Brand in Kassel sind 28 Einsatzkräfte vor Ort.

Der Bewohner des Hauses an der Rasenallee in Kassel, nahe der Eschebergstraße, hat den Brand im Kellergeschoss selbst gegen 1.45 Uhr bemerkt und sofort die Feuerwehr alarmiert. Der durch die Rauchentwicklung und Rußanhaftungen entstandene Schaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf rund 25.000 Euro.

Von Ulrike Pflüger-Scherb

Die Feuerwehr in Deutschland - Nicht nur bei einem Brand zuständig

Retten, Löschen, Bergen, Schützen - Aufgaben, die von der Feuerwehr tagtäglich ausgeführt werden. Über eine Million Menschen, sowohl bei der Berufsfeuerwehr und den Werksfeuerwehren als auch bei den Freiwilligen Feuerwehren, sind der Kern des Brandschutzsystems in Deutschland. In den Jugendfeuerwehren engagieren sich über 200.000 Mädchen und Jungen unter anderem für den Schutz vor Flammen und Überschwemmungen.

Brand: Weitere Feuer in und um Kassel

In Kassel ist es zu einem Brand* in einem Wohnhaus gekommen. Die Feuerwehr rückt aus. Bewohner werden bei dem Feuer nicht verletzt. Nach ersten Schätzungen entsteht durch den Brand  in Kassel ein Gebäudeschaden von rund 100.000 Euro. Großeinsatz am Stern: Eine Wohnung im fünften Stock eines Hauses direkt an der wichtigen Innenstadtkreuzung geriet in Kassel in Brand.* Vier Bewohner wurden verletzt. Zwei davon kamen mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus.

*hna.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.