Feuerwehr im Einsatz

Brand mitten in der Kasseler Innenstadt: Bewohner im Haus eingeschlossen

Brand in der Innenstadt von Kassel: Die Bewohner mussten aus dem Haus befreit werden.
+
Brand in der Innenstadt von Kassel: Die Bewohner mussten aus dem Haus befreit werden.

Bei einem Brand in Kassel war die Feuerwehr im Einsatz. Die Bewohner des Hauses mussten aus dem Haus befreit werden. 

  • Brand in einem Haus in der Fünffensterstraße in Kassel
  • Rettungsdienst und Feuerwehr im Einsatz
  • Bewohner des Hauses waren zwischenzeitlich eingeschlossen, verletzt wurde niemand 

Kassel - In der Nacht zum Donnerstag (30.04.2020) kam es zu einem Brand in einem Wohn- und Geschäftsgebäude in der Fünffensterstraße in Kassel. Ein Bewohner des Hauses meldete in der Nacht um 3.05 Uhr der Leitstelle der Feuerwehr Kassel einen Brand im Treppenraum des Gebäudes. 

Brand in Kassel: Bewohner von Feuer eingeschlossen

Aufgrund der Brand- und Rauchentwicklung konnten die Bewohner das Gebäude nicht mehr verlassen. Die Leitstelle alarmierte daraufhin den Löschzug der Berufsfeuerwehr sowie den Rettungsdienst. 

Zwei Teams der Feuerwehr sorgten dafür, dass der Brand im Treppenhaus gelöscht wurde und die Brandgase abzogen. Laut der Feuerwehr Kassel wurde parallel dazu mithilfe eines Lüfters Frischluft in das Gebäude geblasen. 

Brand in Kassel: Keine Verletzten 

Da sich die Bewohner des Hauses während der Löscharbeiten an den Fenstern des Hauses aufhielten, konnte Kontakt zu ihnen gehalten werden. Nachdem der Brand gelöscht und das Treppenhaus damit wieder begehbar war, wurden die insgesamt 13 Bewohnerinnen und Bewohner ins Freie begleitet und durch den Rettungsdienst betreut. 

Bei dem Brand in der Fünffensterstraße in Kassel wurde niemand verletzt. Die Feuerwehr konnte die Ausbreitung des Brandes im Treppenhaus verhindern. Lediglich im Treppenhaus abgestellte Gegenstände wurden durch den Brand beschädigt.

Brand in Kassel: Hoher Sachschaden

Der Schaden wird von der Feuerwehr auf 50.000 Euro geschätzt. Zur Brandursache kann bislang noch keine Aussage gemacht werden. Insgesamt waren 18 Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr und sechs Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Rettungsdienstes vor Ort.

Andere Brände in der Region Kassel

Bei dem Brand einer Scheune in Schwalmstadt in Nordhessen* ist ein hoher Schaden entstanden. Die Feuerwehr war mit vielen Einsatzkräften vor Ort, um das Feuer zu löschen.

In Kassel hat im Stadtteil Fasanenhof ebenfalls ein Gebäude gebrannt*. Die Ermittler gehen nun von Brandstiftung aus und bitten um Hinweise. Erste Schätzungen der Kriminalpolizei gehen von 20.000 Euro Schaden aus.

Bei einem Brand in Baunatal (Kreis Kassel) wurde ein Mann schwer verletzt und schwebt möglicherweise in Lebensgefahr.

Kreis Kassel: Zu einem Brand kam es in Bad Emstal. Mehrere Feuerwehren waren an den Löscharbeiten beteiligt.

In einer Lasertag-Arena in Helsa im Kreis Kassel ist am Sonntagmorgen ein Feuer ausgebrochen. Die Ursache ist noch völlig unklar.

Wegen einem Brand musste die Feuerwehr in Kassel* ausrücken. Ein aufmerksamer Jogger alarmierte die Einsatzkräfte.

Von Luisa Ebbrecht 

*hna.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.