Brand in Kasseler Sanitätshaus: Schaden von mehreren 10.000 Euro

Kassel. Bei einem Brand am heutigen Dienstagmorgen in einem Sanitätshaus an der Friedrich-Ebert-Straße ist die komplette  Ware durch Ruß beschädigt worden. Laut Polizei entstand dadurch ein Schaden von mehreren 10.000 Euro.

Nach den ersten Erkenntnissen der Beamten des Polizeireviers Mitte und nach Aussage der Feuerwehr Kassel gibt es wahrscheinlich technische Gründe für das Feuer.

Der Brand brach in der Nacht auf Dienstag im Bereich eines Mehrfachsteckers aus, der im Büro des Sanitätshauses an einem Schreibtisch einen Computer mit Strom versorgte. Mitarbeiter einer an der Jordanstraße gelegenen Versicherung meldeten den Brand gegen 6.50 Uhr. Sie hatten im Treppenhaus Rauch bemerkt und die Berufsfeuer über den Feuerwehrnotruf alarmiert.

Die eintreffenden Wehrleute lokalisierten den Brandort und hatten das Feuer im Büroraum des Sanitätshauses schnell unter Kontrolle. Neben dem verhältnismäßig geringen Schaden, der im Büro an Schreibtisch und Computer durch die Flammen entstanden war, war der Schaden, der durch den frei werdenden Rauch und Ruß im Büro selbst und im angrenzenden Verkaufsraum verursacht wurde, relativ hoch. Da durch den Qualm nicht nur Wände und Decken beschädigt wurden, sondern auch die im Verkaufsraum ausgelegte Ware, schätzten Polizei und Feuerwehr den Schaden auf mehrere 10.000 Euro.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.