Polizei sucht verdächtige Jugendliche

Brand an Telefonzelle gelegt

Kassel. Die Polizei sucht nach zwei Jugendlichen, die im Verdacht stehen, in der Nacht zu Samstag eine Telefonzelle an der Wilhelmshöher Allee in Brand gesetzt zu haben. Die gesamte Technik der Telefonzelle in Höhe der Haltestelle Berlepschstraße (Wehlheiden) wurde dabei zerstört. Die Polizei schätzt die Höhe des Schadens auf 5000 Euro.

Gegen 4 Uhr waren zunächst mehrere Gelbe Säcke, die an der Rückwand der Telefonzelle lehnten, angezündet worden, berichtet Polizeisprecher Torsten Werner. Die Flammen griffen dann auf das Telefonhäuschen über. Zeugen hatten zwei männliche Jugendliche beobachtetet, die von der Brandstelle in Richtung Goetheanlage flüchteten.

Später, als die Feuerwehr noch mit den Löscharbeiten beschäftigt war, beobachten die Zeugen die beiden Jugendlichen nochmals: Sie standen unweit der Telefonzelle und filmten das Geschehen. Nach ihrer Entdeckung flüchteten sie durch einen Hofeingang der Wilhelmshöher Allee 171 über mehrere benachbarte Grundstücke in Richtung Hansteinstraße. Die sofort eingeleitete Fahndung nach den mutmaßlichen Tätern blieb laut Polizeisprecher Werner ohne Erfolg.

Täterbeschreibung: Der eine Jugendliche war etwa 1,80 Meter groß, dunkelhaarig und schlank. Er trug eine helle Hose und ein schwarzes Kapuzenshirt. Der andere war kleiner als sein Komplize, ebenfalls dunkelhaarig und schlank. Er trug eine helle Hose und ein dunkles T-Shirt. (rud)

Hinweise an die Polizei: Tel. 0561/91 00.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.