Sparkassenversicherung

Brandkasse Kassel ist der Marktführer in der Region

Herausgeputzt: Sowohl das rote Gebäude in der Kölnischen Straße als auch das Hochhaus wurden in den vergangenen Jahren von Grund auf saniert und werten den gesamten Bereich rund um den Kulturbahnhof städtebaulich erheblich auf. Fotos: SV Sparkassenversicherung/nh

Die Brandkasse Kassel feiert am 27. April ihr 250-jähriges Bestehen. Damit gehört das 2004 in der SV Sparkassenversicherung aufgegangene Unternehmen zu den ältesten in Nordhessen.

Die zur SV-Sparkassenversicherungsgruppe (Stuttgart) gehörende Brandkasse Kassel ist ein wichtiger Arbeitgeber in der Region. Das Unternehmen beschäftigt 500 Mitarbeiter in Nordhessen, davon 300 im Innen- sowie 200 im Außendienst. Damit ist die SV der größte Arbeitgeber der Versicherungsbranche in der Region und mit aktuell 42 Azubis auch der größte Ausbildungsbetrieb. Die Innendienstler sind vor allem im Kundenservice sowie in der Schadensregulierung tätig. Allein im vergangenen Jahr wurden 36 070 Schäden mit einer Auszahlungssumme von 58,2 Mio. Euro reguliert. Außerdem wird von Kassel aus zentral die gesamte Kundengruppe Landwirtschaft betreut und bearbeitet.

Die Versicherungsgruppe unter dem Dach der Sparkassenorganisation ist nicht nur in Hessen, sondern auch in Baden-Württemberg und Teilen von Rheinland-Pfalz sowie seit der deutschen Wiedervereinigung auch in Thüringen aktiv. Im Bereiche der Gebäudeversicherung, aus dem das Verbundunternehmen historisch kommt, ist es jeweils Marktführer in den jeweiligen Regionen und die Nummer zwei bei gewerblichen Feuerversicherungen.

Sechs Niederlassungen

Unter den sechs regionalen Niederlassungen – Erfurt, Karlsruhe, Kassel, Mannheim, Stuttgart und Wiesbaden – betreibt die Gruppe 400 Agenturen und beschäftigt insgesamt gut 5000 Mitarbeiter.

2016 erzielte die Sparkassenversicherung Beitragseinnahmen von 3,36 (Vorjahr: 3,24) Milliarden Euro. Ein Ergebnis für das vergangene Jahr ist noch nicht ausgewiesen, 2015 lag es nach Steuern bei 173,7 (143,3) Millionen Euro. Allein in der Gebäudeversicherungssparte summierten sich die Beitragseinnahmen auf rund 1,45 (1,41) Mrd. Euro.

Neben Gebäudeversicherungen bietet die SV die gesamte Palette der Branchenleistungen an: Lebensversicherungen und andere Altersvorsorgeprodukte, Kfz-Policen, weitere Sach- und auch gewerbliche Versicherungen. Das von den Sparkassen in Baden-Württemberg, Hessen und Thüringen getragene Verbundunternehmen hat 4,5 Mio. Kunden mit insgesamt 7,8 Mio Verträgen. Dazu zählen 1150 Städte, Gemeinden und Kreise, die als Gesellschafter der Sparkassen traditionell vorwiegend auf Produkte der öffentlich-rechtlichen Sparkassen-Organisation setzen.

Die SV spielt auch als institutioneller Anleger eine bundesweit bedeutende Rolle. Sie verwaltet 24 Mrd. Euro, die den Kunden gehören.

Vorstandsvorsitzender der SV Sparkassenversicherung ist seit 2001 Bernd-Ulrich Wolff von der Sahl. Vorstand Dr. Klaus Zehner verantwortet den Bereich Schaden/Unfall sowie den Standort Kassel.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.