Brandstifter zogen durch Wesertor: Mülltonnen und Gelbe Säcke angesteckt

Wesertor. In der Nacht zu Dienstag sind Brandstifter durch den Stadtteil Wesertor gezogen und haben an fünf Stellen Mülltonnen und Gelbe Säcke angesteckt. Bei der Feuerwehr gingen ab Mitternacht innerhalb von 40 Minuten Notrufe von Anwohnern ein.

Der erste Alarm erreichte die Feuerwehr gegen Mitternacht: In einem Hinterhof an der Weserstraße 3a standen mehrere Gelbe Säcke in Flammen.

Die Einsatzkräfte hatten den Brand kaum gelöscht, da ging um 0.20 Uhr die nächste Meldung ein. Ein Anwohner berichtet von einer brennenden Restmülltonne an der Ysenburgstraße 19. Zwei Minuten später wurden brennende Gelbe Säcke an der Magazinstraße im Bereich der Kirche gemeldet.

Um 0.35 Uhr standen Altpapiertonnen am Bleichenweg in Flammen, um 0.40 wurde der Brand eine grauen Mülltonne an der Schützenstraße 43 gemeldet.

„In allen Fällen konnten die Flammen gelöscht werden, bevor Schlimmeres passierte“, sagte Polizeisprecher Torsten Werner. Insgesamt sei Schaden in Höhe von 500 Euro entstanden.

Aufgrund der Tatorte und -zeiten gehen die Ermittler davon aus, dass die Täter aus dem Bereich der Weserstraße in südwestlicher Richtung durch den Stadtteil gezogen sind. Wer etwas Verdächtiges beobachtet hat, wird gebeten, sich zu melden. (rud)

Hinweise an die Polizei: Tel. 0561/9100.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.