Einbruchsserie bei Kleingärtnern an der Dönche

Brasselsberg. Einbrecher haben im Kleingartenverein Dönche am Brasselsberg zahlreiche Gartenhütten aufgebrochen. Sie nahmen Werkzeuge und Gartengerätschaften mit.

Die Höhe des Schadens kann die Polizei noch nicht beziffern.

Bereits vor Weihnachten hatten mehrere Kleingärtner festgestellt, dass ihre Hütten auf dem Vereinsgelände aufgebrochen wurden, berichtet Polizeisprecher Jochen Sommer. Am vergangenen Wochenende, in der Nacht zu Sonntag, seien dann erneut Gartenlauben aufgebrochen worden. Entwendet wurden jeweils Werkzeuge und andere Gartenutensilien. Zudem entstand zum Teil erheblicher Schaden beim gewaltsamen Öffnen der Lauben.

Zeugen gesucht 

Das komplette Diebesgut und die Höhe des Schadens stehen noch nicht abschließend fest, teilte Polizeisprecher Sommer mit. Die Polizei bittet mögliche weitere betroffene Kleingärtner sich zu melden. Zudem hoffen die Ermittler auf Hinweise von Zeugen, die in den vergangenen Tagen verdächtige Personen oder Fahrzeuge im Bereich der Schrebergärten beobachtet haben. (rud)

Hinweise an die Polizei: Tel. 0561/910-0.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.