Medienanfragen aus ganz Deutschland nach Facebook-Video

Kasseler Feuerwehrauto Hector ist jetzt ein Internetstar

+
Hector ist nicht nur Kassels neustes Feuerwehrauto, sondern auch deutschlandweit bekannt. Seine Berühmtheit hat er durch ein Video erlangt, das die Feuerwehr Nordshausen-Brasselsberg auf ihrer Facebook-Seite hochgeladen hatte. Die Choreografie hatte sich unter anderem Wehrführer Philipp Gailer (Foto) ausgedacht.

Kassel. Hector ist nicht nur Kassels neustes Feuerwehrauto, sondern auch deutschlandweit bekannt. Durch ein Video, das die Feuerwehr Nordshausen-Brasselsberg auf Facebook hochgeladen hatte. 

Wenn er so vor seiner Garage steht und schon mal ganz entspannt testweise seine blauen und gelben Lichter aufleuchten lässt, dann glaubt man gar nicht, dass Hector eigentlich ein ganz Großer ist, ein echter Medienstar nämlich. Berühmt gemacht hat ihn sein Einstand bei der Freiwilligen Feuerwehr Nordshausen-Brasselsberg.

Die hatte sich nämlich für die Übergabe des nagelneuen Feuerwehrautos vor gut einer Woche etwas ganz Besonderes einfallen lassen. „Etwas Großes bahnt sich an“, wurde auf der Facebookseite der Wehr angekündigt. Dass die fulminante Show mit Nebelmaschine und Lichttechnik allerdings auf so große Begeisterung stößt, damit hatte wohl niemand gerechnet.

Seitdem das Video von Hectors Ankunft am vergangenen Mittwochabend auf der Facebookseite der Wehr hochgeladen wurde, gab es mehr als 1,6 Millionen Aufrufe. Der Beitrag bekam bislang fast 10.000 Likes, wurde über 6000 Mal geteilt und 4000 Mal kommentiert. Werte die normalerweise eher Popstars erreichen. Was als der „beste Roll-Out“, den die Feuerwehr Kassel bislang gesehen hat, angekündigt wurde, hat im Nachhinein die Erwartungen noch übertroffen.

Deutschlandweit bekannt: Hector - Das neue Fahrzeug der Freiwilligen Feuerwehr Nordshausen-Brasselsberg ist eine Facebook-Berühmtheit. Foto: Koch

„Wir haben schnell gemerkt, dass sich der Beitrag anders entwickelt als unsere bisherigen“, sagt Wehrführer Philipp Gailer. Am Anfang sei noch gescherzt worden. Doch dann erreichten Medienanfragen aus ganz Deutschland die Feuerwehr, weil das Video auf Facebook und Twitter sich mehr und mehr verbreitete. Gailers Handy steht nicht mehr still.

Radio Fritz vom Rundfunk Berlin-Brandenburg teilte den Beitrag auf seiner Facebookseite, die Neue Osnabrücker Zeitung berichtete, und auch der bekannte Internetblog „Dressed like Machines“ schrieb über Hector. Auch die Bild-Zeitung hat angefragt.

„Wir haben uns die Choreografie selbst ausgedacht“, sagt Philipp Gailer, Wehrführer der Feuerwehr Nordshausen. Heimlich wurde dann mal in der heimischen Garage geprobt. „Eine Alarmierungsszene und einen Funkspruch haben wir zwischen die Musikstücke geschnitten“, erzählt der 29-Jährige, der seit seinem zehnten Lebensjahr in der freiwilligen Feuerwehr ist. Seit anderthalb Jahren als Wehrführer. Mit ordentlich Nebel aus der Nebelmaschine und zu den Klängen von ACDC „Thunderstruck“ und „Sandstorm“ von Darude rollte Hector unter einem Blitzlichtgewitter aus seiner Garage. Um die passende Lichttechnik habe sich dann eine befreundete Firma gekümmert.

Hector ist einer der wichtigsten Helden aus der griechischen Mythologie. Er ist die Verkörperung der Ritterlichkeit, ein starker sowie tüchtiger Arbeiter und Kämpfer. Zugleich gibt es auch keinen loyaleren Gefährten, sagt die Feuerwehr zur Namenswahl. Ab nächster Woche gilt es für Hector dann, seine Heldenfähigkeiten im Alltag unter Beweis zu stellen, ab Montag wird er offiziell eingesetzt.

Bei seiner Vorstellung: Mit Lichttechnik und Nebelmaschine wurde Hector begrüßt.

Das Feuerwehrauto in Zahlen

Das Löschfahrzeug der Feuerwehr Nordshausen-Brasselsberg ist das neueste Feuerwehrauto im Stadtgebiet.

2 Leitern befinden sich auf dem Dach. Eine längere Leiter, die ineinander geschoben werden kann, und eine Steckleiter.

4 Schlauchgrößen gibt es im Innenraum des Fahrzeugs, die größten Schläuche werden gebraucht, um eine Wasserversorgung aus Seen oder Flüssen herzustellen.

9 Einsatzkräfte finden in der Mannschaftskabine Platz und können sich teilweise bereits auf der Anfahrt zum Einsatzort mit Atemschutzgeräten ausrüsten.

1200 Liter fasst der Löschwassertank von Hector. Außerdem hat er unter anderem einen tragbaren Stromerzeuger, einem Hochleistungslüfter und einem Hygienebord.

250.000 Euro hat Hector die Stadt Kassel gekostet. Vom Land Hessen gab es einen Zuschuss von 72 000 Euro. Der moderne Allrounder kann sowohl für die Brandbekämpfung als auch für einfache technische Hilfeleistungen eingesetzt werden. 

Die Feuerwehr Nordshausen-Brasselsberg

Die Freiwillige Feuerwehr Nordshausen/Brasselsberg ist eine von sieben Freiwilligen Feuerwehren im Stadtgebiet. Sie hat 42 aktive Mitglieder in der Einsatzabteilung. Im Jahr 2016 wurde die Einheit 43 mal alarmiert. Sie rückte zu 25 Brandeinsätzen, 6 technischen Hilfeleistungen und 12 Wachbesetzungen aus. Zusätzlich stellen die ehrenamtlichen einen Teil des Gefahrstoffzuges der Stadt Kassel. Neben der Einsatzabteilung gibt es eine Jugend- und deine Kinderfeuerwehr. Regelmäßige Dienstabende der Einsatzabteilung sind immer mittwochs um 19:30 Uhr im Feuerwehrhaus. Interessierte sind herzlich willkommen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.