1. Startseite
  2. Kassel
  3. Brasselsberg

Mehrere Autos wurden in Kassel aufgebrochen

Erstellt:

Von: Ulrike Pflüger-Scherb

Kommentare

Polizist neben einem Streifenwagen
Mehrere Autos wurden in de Nacht zum Dienstag in Kassel aufgebrochen. © Karl-Josef Hildenbrand / dpa

Zu mehreren Auto-Aufbrüchen kam es in der Nacht zum Dienstag in Kassel. Drei Fahrzeugbesitzer meldeten sich am Morgen aus dem Stadtteil Brasselsberg, zwei weitere Fälle ereigneten sich im Sommerweg in der Unterneustadt, teilt Polizeisprecher Matthias Mänz mit.

Kassel - Dort hatte ein Zeuge am Montagabend gegen 22 Uhr den Täter an einem Fahrzeug, bei dem eine Seitenscheibe eingeschlagen worden war, beobachtet und den Unbekannten anschließend sogar noch kurz verfolgt. Es handelte sich um einen etwa 30 bis 35 Jahre alten, etwa 1,80 Meter großen und schlanken Mann, der einen schwarzen Kapuzenpullover, eine schwarze Jacke, eine graue Basecap, eine schwarze Hose und schwarze Schuhe trug. Ob der Verdächtige auch für die anderen Auto-Aufbrüche verantwortlich ist, ist derzeit noch unklar.

Im Sommerweg war neben dem Sprinter, bei dem der Täter gegen 22 Uhr überrascht wurde und ohne Beute flüchtete, auch ein VW Crafter aufgebrochen worden.

Die Taten im Stadtteil Brasselsberg ereigneten sich in den Straße Habichtsforstweg, Sandbuschweg und Bilsteiner Born. Dort wurden im Laufe der Nacht jeweils die Scheiben von Pkw eingeschlagen und Taschen sowie Geld aus den Fahrzeugen gestohlen. Hinweise: Tel. 0561/9100. (use)

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion