Rabiater Raub: Frauen entrissen Seniorin Kette

Kassel. Eine 90 Jahre alte Frau ist an der Dachsbergstraße (Brasselsberg) von zwei Frauen überfallen worden. Die Räuberinnen rissen der Seniorin die Goldkette vom Hals und versuchten auch ihre Handtasche zu erbeuten - allerdings vergeblich.

Der Fall ereignete sich laut Polizei bereits am Samstagnachmittag. Die 90-Jährige war zu Fuß an der Dachsbergstraße unterwegs, als zwei osteuropäisch aussehende Frauen sie nach dem Weg zum Krankenhaus fragten - eine Masche wie beim sogenannten Kettentrick, wo die Täter ihr Opfer ablenken, um unbemerkt dessen Goldkette gegen Billigschmuck auszutauschen.

Als die Rentnerin allerdings knapp erklärte, es gebe kein Krankenhaus in der Nähe, und weiterging, wurden die beiden Frauen rabiat. Sie zerrten an der Handtasche der 90-Jährigen. Allerdings gelang es der alten Dame, diese zu verteidigen. Dann rissen ihr die Täterinnen die Goldkette vom Hals und hinterließen stattdessen wertlosen Schmuck. Die Frauen stiegen in einen bereitstehenden weinroten Kleinwagen und fuhren Richtung Konrad-Adenauer-Straße davon.

Täterbeschreibung: Beide Räuberinnen sollen etwa 30 Jahre alt gewesen sein und trugen lange dunkle Haare als Pferdeschwanz. Eine war 1,55 Meter groß, bekleidet mit dunkler Jacke, dunkler Hose und weißem T-Shirt. Die andere andere Frau war kleiner. Der Mann im Auto soll dunkelhaarig gewesen sein. (rud)

Hinweise: Tel. 0561/ 9100.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.