Letzte Bauarbeiten an Breitscheidstraße - erneut Verkehrsbehinderungen

Kassel. Endspurt beim Umbau der Breitscheidstraße: Im vierten und letzten Bauabschnitt, der Ende April beendet sein soll, werden die Kreuzungen Gilsa-, Dag-Hammarskjöld-, Kölnische Straße (Berliner Platz) sowie Breitscheid- und Aschrottstraße ausgebaut.

Die Breitscheidstraße wird deshalb in diesen beiden Kreuzungsbereichen einspurig geführt.

Weil während dieser Zeit auch die Gleise im Kreuzungsbereich Berliner Platz erneuert werden, wird die Tramlinie 8 von Samstag, 16. April, Betriebsbeginn, bis Samstag, 30. April, Betriebsschluss, ab dem Bebelplatz über den Bahnhof Wilhelmshöhe zur Endstelle im Park Wilhelmshöhe umgeleitet. Ein Ersatzverkehr mit Bussen verbindet die Hessenschanze mit dem Bahnhof Wilhelmshöhe. Die Busse fahren über die Haltestellen „Teichstraße“ und „Dag-Hammarskjöld-Straße“.

Die Haltestellen „Aschrottstraße“ und „Breitscheidstraße“ werden vom 16. bis 30. April nur von den Buslinien 10 und 110 bedient, weil auch die Linien 52, 130 und 500 in diesem Zeitraum erneut in beiden Richtungen über Bebelplatz und Friedrich-Ebert-Straße umgeleitet werden.

Für in der Mobilität eingeschränkte Fahrgäste bietet die KVG ein kostenloses Ruftaxi von und zu den Haltestellen „Aschrottstraße“ und „Breitscheidstraße“ an. Es kann unter der Rufnummer 05 61/8 10 23 81 bestellt werden. Das Taxi fährt im Ringverkehr über die Haltestellen „Bebelplatz“, „Stadthalle“, „Wintershall“, „Breitscheidstraße“, „Aschrottplatz“ zurück zum Bebelplatz.

Der Straßenverkehr wird während der Bauzeit einspurig an der Baustelle vorbeigeführt. Die Verkehrsregelung erfolgt über eine Ampel. Aufgrund der geänderten Verkehrsführungen kann es zu Behinderungen kommen.

Arbeiten auch nachts

Die Stadt Kassel und die KVG bitten die Verkehrsteilnehmer auch deshalb darum, den Bereich weiträumig zu umfahren. In der Woche vor Ostern sind auch nächtliche Arbeiten geplant, lärmintensive Arbeiten sind außerhalb der Nachtruhe vorgesehen.

Im Zuge der Vollsperrung werden auch die Platanen auf der nördlichen Breitscheidstraße zurückgeschnitten. Die Baumkronen reichen zum Teil bis in die Dachrinnen der dreigeschossigen Häuser.

Auf der anderen Seite wachsen die Äste in die Fahrleitung. Für die Verkehrssicherheit ist deshalb nach Angaben der KVG ein Rückschnitt der Kronen notwendig. Hierbei würden auch abgestorbene Äste entfernt, die beim Abbrechen Fußgänger gefährden können.

Sofern die Arbeiten wie geplant ausgeführt werden können, wird am Samstag, 30. April, die Fahrbahn markiert. Mit Betriebsbeginn am 1. Mai plant die KVG, alle Umleitungen aufzuheben. Die Bahnen und Busse fahren dann wieder nach Plan. Auch die Umleitungen für den Individualverkehr werden aufgehoben. (els)

Weitere Informationen finden Fahrgäste an den Haltestellen oder unter: www.kvg.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.