Sanierung ist weitgehend abgeschlossen - einige Einschränkungen bleiben aber vorerst bestehen

Breitscheidstraße ab morgen wieder frei

Kassel. Die Breitscheidstraße im Vorderen Westen ist ab morgen wieder frei. Ab Freitag, 6 Uhr, kann die Verbindungsstraße zwischen Vellmar, Harleshausen, Kirchditmold und der Kasseler Innenstadt wieder befahren werden. In den vergangenen Monaten wurde die in Jahre gekommen Straße umfassend saniert. Autofahrer und Anwohner mussten in dieser Zeit Umleitungen und Einschränkungen hinnehmen.

Beendet ist die acht Millionen Euro teure Runderneuerung aber noch nicht. Starke Regenfälle im November und der frühe Frosteinbruch haben den Zeitplan durcheinander gebracht. So konnten die Einmündungen Aschrottstraße und Weidlingstraße noch nicht umgebaut werden. Sie bleiben vorerst gesperrt. Auch die Ampelanalage am Berliner Platz konnte noch nicht in Betrieb gehen. An der Gilsastraße soll eine provisorische Fußgängerampel den Überweg sichern.

Der südliche Gehweg in der Breitscheidstraße ist ebenfalls noch nicht fertig. Es soll aber einen Ersatzgehweg geben. Die Dag-Hammarskjöld-Straße bleibt vorerst Einbahnstraße zwischen Tannenkuppen- und Gilsastraße. Auch der Umbau der Haltestelle Aschrottstraße ist noch nicht beendet. Deshalb gibt es in der Breitscheidstraße eine Ersatzhaltestelle. Die noch ausstehenden Arbeiten sollen nachgeholt werden, so bald das Wetter dies erlaubt. Die Straßenbäume werden im Frühjahr gepflanzt. (els)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.