Auto brannte auf A 7 komplett aus - Familie rettete sich unverletzt

Lutterberg/Kassel. Ein brennendes Fahrzeug hat am Dienstagmittag die Feuerwehr auf der A 7, Fahrtrichtung Süden, zwischen den Anschlussstellen Lutterberg und Kassel Nord in Atem gehalten.

Artikel aktualisiert um 16.10 Uhr.

Grund: Der Kombi eines 41-Jährigen war während der Fahrt in Brand geraten. Offenbar war der Turbolader geplatzt. Daraufhin fuhr er auf den rechten Seitenstreifen und setzte einen Notruf ab. Als Rauch aus dem Motorraum aufstieg, verließen auch die Ehefrau und die beiden Kinder den Wagen.

Der Fahrer wollte noch mit einem Feuerlöscher die aus der Motorhaube aufsteigenden Flammen löschen, was ihm allerdings nicht gelang. Durch die starke Rauchentwicklung drängte sich der Verkehr auf den linken von drei vorhandenen Fahrstreifen.

Während der Löscharbeiten mussten der mittlere und der rechte Fahrstreifen bis etwa 13 Uhr gesperrt werden. Der Verkehr staute sich ungefähr vier Kilometer, bis kurz hinter die Anschlussstelle Lutterberg.

Der Wagen brannte komplett aus. Das Gepäck konnten die Insassen noch aus dem Fahrzeug holen. Die Polizei beziffert den Schaden am Auto auf 10.000 Euro. Den bei dem Feuer entstandenen Asphaltschaden schätzt sie auf 5000 Euro. (red)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.