Waveboards und Instrumente: HNA-Aktion unterstützt Grundschule Marker Breite 

+
Nur zwei Rollen und zwei flexibel-bunte Decks: Die Marker-Breite Schüler (vorn von links) Michelle Kowalczyk (9), Henry Hübschmann (9) und Christian Leien (9) zeigen, wie ein Waveboard aussieht. Ihre Mitschüler der Klasse 4a im Hintergrund der Turnhalle deuten an, was man mit dem „Wellenbrett“ im Sportunterricht und in der Freizeit so alles machen kann.

Korbach. Wenn die Schüler der Marker-Breite-Schule in Korbach auf Waveboards durch die Turnhalle flitzen, sieht das kinderleicht aus. Schon nach wenigen Wochen haben die Grundschüler den Bogen raus und kurven problemlos durch Hütchen.

Waveboard heißt übersetzt Wellenbrett. Weil man sich damit wellenartig auf der Straße bewegt, wird auch von Streetsurfing gesprochen. Das Waveboard besitzt zwei Inlinerrollen, die mittig unter dem Board angebracht sind. Die Füße stehen auf den beiden Decks, die flexibel miteinander verbunden sind und sich in der Längsachse gegeneinander verdrehen lassen.

„Äußerst motivierend“

Nicht nur Schüler, auch der Schulleiter und Sportlehrer Dirk Osthöver ist davon begeistert. „Das Streetsurfen mit Waveboard ist eine äußerst motivierende Bewegung und Geschicklichkeit fördernde Trendsportart.“ Sie verbessere Gleichgewichtssinn und Konzentrationsfähigkeit der Kinder und ermögliche auch das Lernen in Partnerarbeit.

Weil das so ist, hat die Aktion Kinder für Nordhessen (siehe Hintergrund) das Projekt „Streetsurfing für alle“ der Grundschule mit Vorklasse und Betreuungsangebot unterstützt. 15 Waveboards, zwei pro Kind in einer Klasse, wurden so angeschafft.

Insgesamt 5500 Euro gibt’s diesmal für die Schule aus dem Topf der Aktion. Mit dem Geld wurden neben Waveboards auch Instrumente für ein weiteres Projekt (Soziales Lernen durch Musik) gekauft. Von der Geige bis zur Gitarre: Durch Kooperation mit der Musikschule wird auch Kindern aus sozial schwächeren Schichten das Erlernen eines Instruments ermöglicht, berichtete Osthöver. Blasinstrumente kommen noch hinzu.

Die Grundschule Marker-Breite wurde 1951 eröffnet, feiert also in diesem Jahr ihren 60. Geburtstag. Ab dem Schuljahr 2011/12 darf sie sich Ganztagsschule nennen. www.marker-breite.schule.de

Von Andreas Hermann

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.