Traktorfahrer bricht auf Holzbrücke zwischen Heckershausen und Weimar ein - 41-jähriger Fahrer erleidet Schock

Fußgängerbrücke in Ahnatal eingestürzt 

+
Die Bergung gestaltete sich schwierig.

Ahnatal. Zwischen den Ahnataler Ortsteilen Heckershausen und Weimar ist am Montagmorgen eine Fußgängerbrücke eingestürzt. Gegen 7.45 Uhr fuhr gerade ein Traktor über die Holzbrücke, als ein offenbar durchgefaulter Holzbalken nachgab.

Das Fahrzeug des Bauhofs Ahnatal stürzte etwa zwei Meter tief in die Ahne. Der 41-jährige Fahrer erlitt einen Schock und wurde vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht, sagte Dieter Braun, Einsatzleiter der Feuerwehr Ahnatal. Weitere Verletzungen habe sich der Mitarbeiter des Bauhofs offenbar nicht zugezogen.

Fußgängerbrücke brach zusammen - Bauhof-Mitarbeiter unter Schock

 © Koch/nh
 © Koch/nh
 © Koch/nh
 © Koch/nh
 © Koch/nh
 © Koch/nh
 © Koch/nh
 © Koch/nh
 © Koch/nh
 © Koch/nh
 © Koch/nh
 © Koch/nh

Der 41-Jährige war mit dem Mini-Schlepper entlang der Kreisstraße unterwegs und streute den dortigen Fuß- und Radweg. Ersten Erkenntnissen zufolge brach die Brücke zunächst in Teilen ein. Der Traktor rutschte daraufhin ab und stürzte seitlich in die Ahne. Der 41-Jährige habe sich noch selbst aus dem Fahrerhaus befreit und dann seine Kollegen vom Bauhof der Gemeinde Ahnatal benachrichtigt.

Weil Benzin ausgelaufen war, richtete die Feuerwehr mehrere Ölsperren auf der Ahne ein. Es seien aber nur geringe Mengen ausgetreten, sagte Einsatzleiter Braun. Der ausgelaufene Treibstoff sei aufgefangen worden.

Im Einsatz war nicht nur die Freiwillige Feuerwehr Ahnatal und die Kasseler Berufsfeuerwehr, auch die Untere Wasserbehörde sei eingeschaltet worden. Als Feuerwehrmann war auch Ahnatals Bürgermeister Michael Aufenanger im Einsatz. Erst im März 2007 habe die Gemeinde sämtliche Brücken eingehend überprüft. Zudem gebe es in jedem Jahr Sichtprüfungen. Hinweise auf den Schaden an dem Holzbalken hätten nicht vorgelegen.

"Wir haben keinen Handlungsbedarf gesehen", sagte Aufenanger. Dass der lange und strenge Winter zu den Schäden an der Holzbrücke geführt hat, sei allerdings auszuschließen. Der Bürgermeister schloss nicht aus, dass nun alle Brücken der Gemeinde erneut eingehend geprüft werden. "Wir werden das jetzt diskutieren", sagte er. Aufenanger zeigte sich erleichtert darüber, dass der Mitarbeiter des Bauhofs keine schwereren Verletzungen davon getragen hatte. Auch der verunglückte Traktor machte auf den ersten Eindruck noch einen fahrtüchtigen Eindruck. Bei dem Unfall entstand ein Schaden in Höhe von 15.000 Euro. (clm)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.