Brücken-Baustelle Dresdener Straße: Ab sofort Staugefahr

Kassel. Ab sofort müssen Pendler mit langen Staus entlang der Dresdener Straße als wichtigstem Autobahnzubringer im Kasseler Osten rechnen. Beide Richtungen sind betroffen – vor allem zu den Stoßzeiten morgens und nachmittags.

Seit Montag ist die Brücken-Baustelle über der Fulda-Flutmulde eingerichtet. Komplett gesperrt sind zunächst die beiden stadtauswärts führenden Fahrstreifen zwischen Scharnhorststraße (Unterneustadt) und der Sandershäuser Straße (Bettenhausen). Der Auswärtsverkehr wird einspurig über eine der beiden stadteinwärts führenden Spuren umgeleitet.

Aktualisiert um 15.25 Uhr

Das bedeutet gleichzeitig für den Verkehr in Richtung Innenstadt: Auch ihm steht nur eine Fahrspur zur Verfügung. Mit Staus ist also in beiden Richtungen zu rechnen.

Bis Ende November soll der jetzt gesperrte Brückenteil fertig saniert sein. Anschließend gibt es eine Winterpause, in der die Dresdener Straße wieder auf allen vier Spuren befahren werden kann. Erst Anfang April ist der Brückenteil in Richtung Innenstadt an der Reihe. In Sachen Stau wird sich dann alles wiederholen. Denn auch hier wird dem Verkehr in beiden Richtungen jeweils nur eine Spur zur Verfügung stehen – bis Ende Juli, wenn auch dieser Abschnitt fertiggestellt ist. Ausweichmöglichkeiten sind rar.

Hessen Mobil und die Stadt Kassel weisen keine konkreten Umfahrungsmöglichkeiten aus. Sicher aber ist: Die bereits vor Jahren zurückgebaute Leipziger Straße als mögliche Alternativroute in Richtung der Autobahnanschlussstelle Kassel Ost ist nur bedingt geeignet. Mit ist rund 17.000 Fahrzeugen pro Tag ist sie schon jetzt stark belastet. Als großräumige Umfahrung empfiehlt sich eher die B 83 ab dem Kreisel (Platz der Deutschen Einheit) in Richtung der A 49, um dann von dort weiter auf die A7 zu kommen. (bon)

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.