Stadtteilbibliotheken: Genug gültige Unterstützer

Kassel. Das Wahlamt der Stadt Kassel hat die Unterschriften geprüft, die für ein Bürgerbegehren zum Erhalt der drei Stadtteilbibliotheken in Wilhelmshöhe, Kirchditmold und Fasanenhof eingereicht wurden. Von 7888 Namen auf den Listen sind mindestens 5064 gültig, teilte die Pressestelle im Rathaus mit.

Damit sei die gesetzlich erforderliche Mindestzahl von knapp 4400 Unterstützern mehr als erreicht.

Die Mitarbeiter im Wahlamt hatten insgesamt 5998 Namen auf den Listen daraufhin geprüft, ob sie im Sinne der Hessischen Gemeindeordnung gültig sind – also ob die Unterzeichner im Stadtgebiet wohnen und dort auch wahlberechtigt sind.

Das traf auf 5064 der betrachteten Stimmen zu, bei 934 war dies nicht der Fall. Die restlichen 1890 Unterschriften hat das Wahlamt dann nicht mehr geprüft. (asz)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.