Kölner Kultkapelle Höhner warb für Konzerte im Zirkuszelt auf dem Hessentag

Bützchen für „Herzogin“

Hessentagsbeauftragte empfing die Höhner im Rathaus: Stephanie Herzog machte mit den Musikern aus Köln, Jens Streifling (von links), Peter Werner, Hannes Schöner, Henning Krautmacher, Janus Fröhlich und John Parsons, Reklame für die Veranstaltungen auf der Gärtnerplatzwiese. Foto: Zgoll

Kassel. „Juten Tach, Kassel“, begrüßte Henning Krautmacher die Teilnehmer der Pressekonferenz am Dienstagmittag im Kasseler Rathaus. Der Frontmann der Höhner hatte mit seinen fünf Kollegen, dem Zirkus Roncalli und den Hessentagsbeauftragten der Stadt zu dem Termin geladen.

Weil die Kölner Kultkapelle, die bereits seit über 40 Jahren Musik macht, ohnehin gerade für ein Konzert auf dem Weg nach Hannover und dann nach Hamburg zur Echo-Verleihung war, machte sie Station in Kassel, um für ein besonderes Ereignis zu werben. Seit zwölf Jahren treten die Höhner gemeinsam mit dem Zirkus Roncalli auf: Das Ganze nennt sich „Höhner Rockin’Roncalli-Show“.

Mit dem neuen Programm „Sternzeiten - Himmel hoch high in et Levve verknallt“ soll der Hessentag in Kassel bereits am Donnerstag, 13. Juni, auf der Gärtnerplatzwiese eröffnet werden. Bis zum 23. Juni (außer montags) laden die Roncalli-Künstler gemeinsam mit den Musikern zu einem unterhaltsamen Programm im Zirkuszelt ein, das Platz für fast 1500 Zuschauer hat.

Höhepunkt des Jahres

Für die Höhner sei diese Zusammenarbeit mit den Zirkusleuten der „einsame Höhepunkt im Jahr“, schwärmt Hannes Schöner. Um das Programm der Komiker, Akrobaten, Artisten und anderer Künstler in der Manege musikalisch zu begleiten, krame die Band auch alte, ganz leise Songs aus. „Das ist für uns immer eine ganz große Herausforderung. Lampenfieber und Vorfreude sind ganz groß“, sagt Schöner. Manche Songs würden für den Zirkus auch umgeschrieben und von den Künstlern später noch für ihre Nummern als Begleitmusik genutzt. Roncalli-Höhner-Pressesprecher Thomas Merz bestätigte das: Er habe „Viva Colonia“ schon bei einer Zirkus-Vorstellung in Mexiko gehört.

Dass die Höhner das Leben lieben, werde schon am Titel der Show „Himmel hoch high in et Levve verknallt“, sagt Höhner-Gründungsmitglied Janus Fröhlich. Peter Werner, der ebenfalls seit 1972 dabei ist, verriet in der launigen Pressekonferenz, dass die Kölner Musiker auch eine besondere Beziehung zu Kassel hätten. „Wir besuchen jede documenta“, sagte Werner. In seinem Wohnzimmer habe er gar einen Himmelsstürmer stehen.

„Wir freuen uns drauf wie Bolle.“

Henning Krautmacher

Damit jeder der sechs Höhner seinen eigenen Himmelsstürmer hat, verschenkte die Hessentagsbeauftragte Stephanie Herzog an alle das Kunstwerk in Miniaturform. Eine Geste, die die Musiker umgehend mit einem Bützchen dankten. Das Geschenk sei umso schöner, da es von einer echten „Herzogin“ komme, sagte Krautmacher mit Blick auf den Namen der Hessentagsbeauftragten. Zu so vielen Kölner Komplimenten und Charme-Attacken passte auch der Ausblick des Frontmanns auf das Gastspiel in Kassel: „Wir freuen uns drauf wie Bolle.“ ARTIKEL LINKS

www.hoehner-rockin-roncalli.de

Von Ulrike Pflüger-Scherb

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.