Unternehmenspreis für Hübner, SMA und Ikea

Aktionstag im Industriepark lockte 60.000 Besucher an

Sonnenblumen, Sonnenschein: Sabrina Salzmann, Udo Herrgesell und Mareike Daschke genossen den Sonntag im Industriepark.

Kassel. Nicht nur am Boden tummelte es sich beim Tag der offenen Tür im Industriepark Kassel. Auch in den Lüften herrschte reger Betrieb. Die Hubschrauber-Rundflüge neben dem Druckhaus der HNA und die Greifvogelschau des Tierparks Sababurg zogen viele Blicke nach oben.

Die Adler als Könige der Lüfte ließen sich von den Helikoptern aber nicht weiter stören und zogen majestätisch ihre Runden über dem Industriepark.

Tag der offenen Türim Industriepark Waldau

Mehr zum Industriepark im Regiowiki

Mehr als 100 Aussteller in den 70 teilnehmenden Unternehmen hatten sich ins Zeug gelegt, um den 60.000 Besuchern im Industriepark etwas zu bieten. In den Mittagsstunden war der Besucherzustrom zwar noch verhalten, dafür setzte der Andrang ab etwa 14 Uhr umso geballter ein. „Viele Unternehmen haben beobachtet, dass die Leute gezielter kamen als in den Vorjahren und genau wussten, was sie wollten“, sagt Christoph Külzer-Schröder, Sprecher des veranstaltenden Netzwerks Industriepark. Schlangen bildeten sich vor dem Hubschrauber-Landeplatz, von dem aus etwa 400 Menschen die Gelegenheit nutzten, sich den Unternehmenspark und das ganze Kasseler Becken von oben anzusehen. Bei blitzblauem Himmel und sommerlichen Temperaturen ein besonderer Genuss.

Reges Interesse herrschte auch an den Führungen durch das HNA-Druckhaus. 15.000 Menschen warfen einen Blick hinter die Kulissen und erfuhren, wie aus den großen, tonnenschweren Papierrollen eine handliche, sauber bedruckte HNA wird. Vor herabfallenden Tageszeitungen musste sich hier keiner in Acht nehmen, während bei der Greifvogelschau so mancher Besucher den Kopf einzog. Um Haaresbreite glitten die Adler über ihr Publikum hinweg, zielsicher auf die Hand der Falkner vom Tierpark Sababurg zu.

Um die perfekte Frisur mussten sich Besucher der Bewerbungsmesse in den Räumen von Mattheus Büroideen keine Sorgen machen. Gratis machten die Frisöre von „Freestyle“ Schülern, Jobsuchenden und anderen Interessierten die Haare schön. Frisch frisiert konnten die Bewerber von morgen gleich ein passendes Foto machen lassen und eine Mappe für ihre Unterlagen erstehen.

Das umfangreiche Programm zum Tag der offenen Tür beweise, dass eine funktionierende Gemeinschaft der Firmen bestehe, sagte Vizelandrätin Susanne Selbert zur Eröffnung. Neben der hervorragenden Lage im Zentrum Deutschlands und dem guten Mix vom weltweit operierenden Großunternehmen bis zum Ein-Mann-Büro, vom Handwerksbetrieb bis zum Logistiker, trage auch das zum Erfolg des Industrieparks bei.

Von Katja Rudolph

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.