Bundestagskandidaten im Porträt: Matthias Nölke (FDP)

+
Mit dem Fahrrad auf der Gärtnerplatzbrücke: Matthias Nölke, Bundestagskandidat der FDP. Für das Foto hat er den Helm mal abgelegt. 

Kassel. Am 24. September ist Bundestagswahl. Wir stellen die Kandidaten im Wahlkreis 168 vor. Matthias Nölke ist FDP-Kandidat. 

Eigentlich wollte Matthias Nölke mit den Inlinern zu diesem Termin erscheinen, bei dem sich die heimischen Bundestagskandidaten nicht hinter dem Schreibtisch präsentieren, sondern bei der Ausübung einer Freizeitbeschäftigung. Doch die Skates hat er am Wochenende in Hamburg vergessen, und so kommt der 37-Jährige einfach mit dem Rad zur Gärtnerplatzbrücke am Auedamm. Auch in Ordnung. Wenn es die Zeit zulässt, schnappt sich der 37-Jährige nämlich das Mountainbike aus dem elterlichen Haus in Fuldatal und fährt in den Wald – dorthin, „wo es keine Vorschriften und Regeln gibt“, wie er sagt.

Dieser Drang in eine Gegend ohne Stoppschild passt irgendwie zur Botschaft, die der Mann von der FDP auf dem T-Shirt trägt: „Freiheitskämpfer“. Mit dem Begriff macht er Wahlkampf. „Weil ich das Gefühl habe, dass die Freiheit der Menschen immer mehr eingeschränkt wird.“ Das gelte vor allem in Zeiten, in denen sich die Meldungen über Terrorakte häufen und die Frage aufkommt, wie auf den Terror zu reagieren ist. „Man schützt die Freiheitsrechte nicht, indem man sie einschränkt.“

Matthias Nölke mag den Vorderen Westen in Kassel

Das ist ein typischer Nölkesatz. Der Kasseläner wirkt immer ein wenig so, als habe er sich für jedes Thema ein Zitat zurechtgelegt – mal ist es von Konrad Adenauer, mal von Schiller, mal von unbekannt. Er schiebt das auf seine Fähigkeit, Texte schnell zu erfassen. Nölke wohnt in der Nähe des Bebelplatzes, wo es unter all den Grünen und Sozialdemokraten schwerfällt, eine Doppelkopfrunde mit FDP-Wählern zusammenzubekommen. Der Nölkesatz dazu: „Man muss die Wahrheit verkünden, auch wenn man unter Räuber gefallen ist.“ Er wohnt im Übrigen sehr gerne in diesem Teil des Vorderen Westens.

Nölke hat sein Fahrrad jetzt beiseite gestellt, er sitzt nun auf einer Bank und lässt die Sonne auf sich strahlen. Ein bisschen Ruhe kann nicht schaden. Wahlkampf ist hart, vier bis fünf Stunden Schlaf, mehr ist nicht, sagt der Jurist. Hat er eine Chance, als Bundestagsabgeordneter nach Berlin zu kommen? „Nein.“ Das ist mal eine Antwort. Zusatz: „Ich erwarte nichts und erhoffe alles.“

Nölke belegt Platz acht auf der Landesliste der FDP. Da ist Berlin selbst dann weit entfernt, wenn FDP-Chef Christian Lindner in der nach oben offenen Sympathieskala auch noch Günther Jauch überholt und die Liberalen in den zweistelligen Prozentpunktebereich führt. Ganz kurz – und dies nur am Rande, Nölke über Lindner: „Besser eine One-Man-Show als eine No-Man-Show.“

Also: Nölke hat eigentlich keine Chance auf ein Mandat. Warum dann das alles? „Weil ich dafür sorgen will, dass die FDP hier dauerhaft gut dasteht“, sagt er. Er hätte sich für dieses Porträt auch wünschen können, dass man ihn bei einem weiteren Hobby abbildet: beim Tauchen. Aber rein politisch ist er eben keiner, der abtaucht. Das zeigen auch die jüngsten Querelen in der Kasseler FDP, mit denen er als Kreisvorsitzender konfrontiert ist. Er sieht sie entspannt: „Wer sich ärgert, der büßt die Sünden der anderen.“ Wieder so ein Nölkesatz.

Zehn kurze Fragen an Matthias Nölke

  • Jeans oder Stoffhose? Stoffhose 
  • Meer oder Berge? Meer 
  • Facebook oder Twitter? Facebook 
  • Bier oder Wein? Wein 
  • Fußball oder Formel 1? Fußball 
  • Hotel oder Zelt? Hotel 
  • Mercedes oder BMW? BMW 
  • Rock oder Pop? Rock 
  • Ahle Wurscht oder Weckewerk? Ahle Wurscht 
  • Aufzug oder Treppe? Treppe

Zur Person: Matthias Nölke machte sein Abitur am Goethegymnasium

Matthias Nölke tritt im Wahlkreis Kassel an. Er ist 37 Jahre alt und Kasseläner, wie er sagt. Er ist in Kassel geboren, in Fuldatal und Vellmar aufgewachsen, sein Abitur machte er am Goethegymnasium. Es folgte das Jurastudium in Göttingen, danach machte er sich im Großhandel selbstständig. Seit 1998 ist er in der FDP, mittlerweile ist er deren Kreisvorsitzender; zudem sitzt er in der Stadtverordnetenversammlung und im FDP-Landesvorstand. Nach 2013 bewirbt er sich zum zweiten Mal um ein Bundestagsmandat. Matthias Nölke ist ledig.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.