Bunt und lebendig

+
Ganz Oberzwehren macht mit: Schulen, Kindergärten – und auch die Kinder der Grundschule Schenkelsberg – beteiligen sich am Festprogramm des Stadtteils.  

Den Frühling und die Gastfreundschaft der Menschen in Oberzwehren genießen: Die Oberzwehrener feiern das Stadtjubiläum 1100 Jahre Kassel und laden alle ein, dabei zu sein und mitzumachen.

Download der Sonderseite

"Kassel 1100"

Das Zusammenleben im Stadtteil ist lebendig, vielschichtig und bunt. So wie in Oberzwehren gemeinsam der Alltag verbracht wird, soll auch gemeinsam gefeiert werden. Die Vereine, Schulen, Kirchen und Kindertagesstätten öffnen ihre Türen für Begegnungen und zum Kennenlernen. Die Besucher erwartet ein großes Programm.

„Großes Jubiläumskonzert“

Am Samstag, 13. April, beginnt im KulturHaus Oberzwehren, Berlitstraße 2, um 17 Uhr das „Große Jubiläumskonzert“. Der Gesangverein 1863 Oberzwehren feiert damit seinen 150. Geburtstag. Dazu tritt der gemischte Chor des Gesangvereins, das Männer-Ensemble „Man(n) singt“ und das Orchester „Freunde der Egerländer Blasmusik“ auf.

Über die Höhen, durch die Niederungen

Am Samstag, 13. April, startet um 11 Uhr eine Grenzwanderung um Oberzwehren. „Dabei lernen wir das gesamte Oberzwehren kennen“, sagt Ilona Adamczak, Stadtteilbotschafterin von Oberzwehren. „Es geht zu Fuß über die Höhen und durch die Niederungen unseres Stadtteils.“ Start ist an der Freiwilligen Feuerwehr Oberzwehren, Sinningshof 3. Die Grenzwanderung endet im Kleingartenverein Mattenberg.

Südstadt goes Oberzwehren

Am Sonntag, 14. April, beginnt um 11.30 Uhr eine (Süd-)Stadtrundfahrt im offenen Cabrio-Bus durch den Stadtteil. „Die Fahrt geht von der Südstadt bis nach Oberzwehren und dient nicht nur als Spazierfahrt und Sightseeing, sondern es erfolgt dabei auch die Weitergabe des Staffelstabes.

Start der (Süd-)Stadtrundfahrt ist der Brückner-Kühner-Platz. Um mitzufahren, ist eine vorherige Anmeldung erforderlich bei Juwelier Heck, Frankfurter Straße 125, T 05 61/24 623. Des Weiteren ist es auch möglich, am Versorgungswerk in der Heinrich-Heine-Straße zuzusteigen. Aber auch bei Zustieg gilt: Nur mit Fahrkarte.

Spielfest und Markttreiben

Am Sonntag, 14. April, veranstaltet der Stadtteil Oberzwehren ein Fest auf dem Edeka-Korschan-Parkplatz in der Brückenhofstraße. Von 12 bis 18 Uhr findet dort ein Spielfest und Markttreiben statt. „Die Besucher erwartet ein großes Programm und viele Aktionen“, freut sich Oberzwehrens Stadtteilbotschafterin Ilona Adamczak. „Es ist viel geplant, sodass das Spielfest und Markttreiben zu einer tollen Veranstaltung – besonders für Familien – wird. Es gibt nämlich Bogenschießen, mittelalterliche Spiele und Böllerschützen“, verrät die Stadtteilbotschafterin schon mal. „Nicht nur das bunte Kinderprogramm hat viel zu bieten. Als Höhepunkt des Spielfestes und Markttreibens werden Hubschrauberrundflüge angeboten“, erzählt Ilona Adamczak weiter. Musikalisch wird der Tag vom „Blasorchester TSV 91“ begleitet.

Am Montag, 15. April, geht es ab 17 Uhr auf zu einem Spaziergang zum Kunstwerk „7000 Eichen“. Der Rundgang startet am KulturHaus Oberzwehren in der Berlitstraße 2 und endet gegen 19.30 Uhr. Auf dem Spaziergang gibt es Informationen zum Kultur- und Gartendenkmal „7000 Eichen“, das vom Künstler Joseph Beuys 1982 anlässlich der „documenta 7“ der Öffentlichkeit vorgestellt wurde. „Es ist wichtig, den Gedanken dieses außergewöhnlichen Landschaftskunstwerkes nicht in Vergessenheit geraten zu lassen“, betont Ilona Adamczak. Es sei wichtig, dass Hinzugezogene sich der Bedeutung des Kunstwerkes bewusst werden. Dabei sollen die Bewohner des Stadtteils sensibilisiert werden, dass es sich um Kunst handelt und nicht um Steine, die das Parken erschweren, und dass das Kunstwerk erhaltenswert ist.

Joseph Beuys pflanzte zur „documenta 7“ mit Hilfe von freiwilligen Helfern im Verlauf mehrerer Jahre 7000 Bäume. Augenscheinlich daran: Jeder Baum wurde mit jeweils einem begleitenden Basaltstein versehen – und das an unterschiedlichen Standorten im gesamten Stadtgebiet von Kassel. Das Projekt war dazu gedacht, den urbanen Lebensraum nachhaltig zu verändern. Das anfangs sehr umstrittene Projekt hat sich mit seinen „7000 Eichen“ zu einem stadtbildprägenden Bestandteil des öffentlichen Raums der Stadt Kassel entwickelt. „Der Spaziergang wird voraussichtlich eineinhalb Stunden dauern“, sagt Ilona Adamczak. Im Anschluß ist vorgesehen, im KulturHaus Oberzwehren über das Projekt ins Gespräch zu kommen.

Bilderbuchkino

Am Donnerstag, 18. April, veranstaltet die Stadtteilbibliothek Oberzwehren ab 10 Uhr ein Bilderbuchkino für Drei- bis Sechsjährige mit der Kasseler Autorin Paula Mondon. Sie stellt das Bilderbuch „Wo es kalt und schön ist“ vor. Außerdem lernen die Kinder das Bilderbuch-Kino des Berliner Illustrators Martin Schmidt kennen.

Kulturprojektwoche Kita und Schule Schenkelsberg

Am Freitag, 19. April, in der Zeit von 8 Uhr bis 11 Uhr beschäftigen sich Schülerinnen und Schüler der Schule Schenkelsberg, Hügelweg 15, zusammen mit Künstlern und Autoren mit dem Thema „Kassel“.

90 Jahre Freiwillige Feuerwehr

Am Samstag, 20. April, feiert die Freiwillige Feuerwehr Oberzwehren ihr 90-jähriges Bestehen mit einem Tag der offenen Tür. Das Programm beginnt um 10 Uhr. Es wird unter anderem eine Fahrzeugshow, verschiedene Vorführungen der Feuerwehr und weitere Kinderattraktionen geben. „Die Besucher des Tags der offenen Tür können Einsatzübungen hautnah erleben“, verspricht Ilona Adamczak. Neben einem Feuerlöschtraining für jedermann, diversen Vorführungen und den Kinderattraktionen spielt ab 19.30 Uhr die Live-Band „Duo Madison“.

Schnitzen am Staffelstab

Am Samstag, 20. April, wird ab 11 Uhr auf dem Gelände der Freiwilligen Feuerwehr Oberzwehren, Sinningshof 3, am Staffelstab geschnitzt. Der Stadtteil Oberzwehren versieht den Jubiläums-Staffelstab mit dem „Gesicht Oberzwehrens“. Geplant ist, dass Zimmermeister Willi Kilian das Gesicht Oberzwehrens schnitzt.

„Oberzwehren bewegt sich“

Am Sonntag, 21. April, veranstaltet Oberzwehren ein Sport- und Spielfest des TSV 91 in der Sporthalle und auf dem Außengelände der Heisebach Sporthalle mit dem dazugehörigen Gelände und auf dem Sportplatz Mattenberg. Geplant sind Mitmachaktionen, unter anderem Torwandschießen und 7-Meter Werfen. Die einzelnen Sport-Abteilungen werden ihr Können vorführen, außerdem findet das Qualifikationsspiel zur Bezirksliga im Handball statt. Das Sport- und Spielfest des TSV 91 beginnt um 11 Uhr.

Europaschulprojektwoche

Am Montag, 22. April, startet in der Europaschule Georg-August-Zinn, Mattenbergstraße 52, eine Projektwoche zum Thema: „Aufstand der Jungen.“ Eine Woche lang beschäftigen sich die Schüler in Projektgruppen mit diesem Thema.

Kinderpflanzaktion

Eine besondere Aktion ist für die Kinder des Stadtteils Oberzwehren vorgesehen: Am Freitag, 26. April, veranstaltet der Kleingärtnerverein Mattenberg 1940 e.V. eine „Pflanzaktion für Kinder“. Daran beteiligen sich alle Kinder der Kindertagesstätten des Stadtteils Oberzwehren. Von 9 Uhr bis 12 Uhr bepflanzen die Kinder kleine Töpfe, um diese später mit nach Hause zu nehmen und zu pflegen. Der Verein der Kleingärtnerei Mattenberg 1940 e.V. ist in der Mattenbergstraße 150.

Mittelalterlicher Markt

Am Freitag, 26. April, gibt es von 15.30 Uhr bis 18 Uhr ein Kinderprogramm entlang der Rengershäuser Straße. Veranstaltet wird der Nachmittag, der viele Kinder-Mitmachaktionen bietet, von der Blumeninsel Almeroth, dem Hair Design Akar, Wing Tsun G. Goldian Bogensport Manske und Katrin Apel, Kunst und Integration. Es wird unter anderem angeboten Filzblüten zu basteln oder zu töpfern. Die Kinder können sich auch Haarsträhnen färben lassen. Darüber hinaus gibt es Vorführungen mit Kindern für Kinder. Auch der mittelalterliche Markt wird mit tollen Aktionen überraschen und Geschichte lebendig machen.

„Oberzwehren tischt auf“

„Wie lebendig unser Stadtteil Oberzwehren ist, das soll bei unserer Abschlußveranstaltung „Oberzwehren tischt auf“ am Samstag, 27. April, von 12 bis 15 Uhr auf der Altenbaunaer Straße, zum Ausdruck kommen“, sagt Ilona Adamczak. Ein gemeinsames Essen ist das gelebte Sinnbild für den Zusammenhalt im Stadtteil und spiegelt wider: „Gemeinsam für alle“ – und das gilt für alle Gebiete des Stadtteils Oberzwehren. „Ich freue mich ganz besonders darauf, dass man zusammenkommt, sich trifft und mitgebrachte Speisen miteinander teilt. Wir werden ein fröhliches Straßenfest feiern, das unsere zweiwöchige Jubiläumszeit festlich und köstlich abschließt.“ (phr)

Partner dieser Sonderveröffentlichung:

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.