Haltepunkt Wahlebach Siedlung ohne Querungshilfe über die Ochshäuser Straße

Bushaltestelle kommt im Juli

Forstfeld. Voraussichtlich im Juli dieses Jahres wird die neue Bushaltestelle Wahlebach-Siedlung an der Ochshäuser Straße im Zuge der Kanalerneuerung gebaut.

Mit fertigen Plänen wartete Michael Wiesenhüter von der KVC (KVV Bau- und Verkehrs-Consulting Kassel) während der jüngsten Forstfelder Ortsbeiratssitzung auf. Hochmodern soll die Haltestelle werden, mit Hochbords auf beiden Straßenseiten für den barrierefreien Zu- und Ausstieg auf etwa 18 Metern Länge. Ein Wartehäuschen kommt auf der Nordseite (stadteinwärts) hinzu. Für die Richtung nach Lohfelden ist kein Wartehäuschen vorgesehen.

Auf der Nordseite wird zudem der Gehweg um zwölf Meter bis zum Treppenaufgang hinauf zu den Wohnhäusern verlängert, abgesenkte Bordsteinkanten ermöglichen in diesem Bereich auch die barrierefreie Überquerung der Ochshäuser Straße.

Mehr Fußgänger

So groß die Erleichterung über die neue Bushaltestelle beim Ortsbeirat auch ist – Kritik gab es dennoch. „Es fehlt eine Querungshilfe über die stark befahrene Ochshäuser Straße“ hieß es. Vor allem mit Blick auf das künftige Neubaugebiet an der Söhrebahn sei hier künftig mit deutlich mehr Fußgängern zu rechnen. Auch sei das Fehlen eines Unterstandes in Fahrtrichtung Lohfelden zu bemängeln. „Schüler, die nach Lohfelden zur Schule fahren, müssen womöglich im Regen stehen.“ Wiesenhüter kündigte an, die Möglichkeiten für ein zweites Wartehäuschen zu prüfen. In Sachen Querungshilfe könne jedoch er keine Zusagen machen, da diese Planungen nicht der KVC unterlägen. „Hier gelten straßenbaurechtliche Regelungen, die festlegen, an welchen Stellen welche Formen von Querungshilfen für Fußgänger zulässig sind“, so Wiesenhüter.

Tatsache sei, dass die Ochshäuser Straße mit ihren 6,50 Metern Breite zu schmal für eine Mittelinsel (Hüpfinsel) sei. Eine Ampel oder ein Zebrastreifen komme schon wegen zu hoher Kosten beziehungsweise zu geringer Personenfrequenz nicht in Frage. „Derzeit nutzen täglich 130 Personen in beiden Richtungen die Haltstelle Wahlebach Siedlung“, sagt Wiesenhüter.

Von Boris Naumann

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.