Wilhelmshöhe: Konditorei Schaumburg weicht Neubau

+
An der Ecke Pfeifferstraße (links) / Wilhelmshöher Allee entsteht ein Geschäfts- und Wohnhaus. Im März sollen die Bauarbeiten starten.

Kassel. An der Wilhelmshöher Allee 141 / Ecke Pfeifferstraße entsteht demnächst ein sechsgeschossiges Wohn- und Geschäftshaus mit Laden-, Büro-, Praxisflächen sowie Eigentumswohnungen und Penthouse. In eine Tiefgarage gelangen die Autos über einen Fahrstuhl.

Im Frühjahr 2013 soll der Neubau auf einer Grundfläche von 1200 Quadratmetern bezogen werden, sagt die Kasseler Projektentwicklerin Ricarda Frede. Architekt ist Hans-Jochen Precht aus Kassel.

Regiowiki-Eintrag zum Stadtteil Wilhelmshöhe

Die Baugenehmigung ist erteilt. In den nächsten Tagen rollen die Bagger an, um das mit einem Wohnhaus und der ehemaligen Bäckerei Schaumburg bebaute Grundstück zu räumen. Im März beginnen die Bauarbeiten. Es entstehen neben Geschäftsräumen 16 Wohneinheiten, die zwischen 60 und 175 Quadratmeter groß sind.

Die Hälfte aller Wohnungen ist laut Frede bereits verkauft. Viele der neuen Eigentümer seien Kapitalanleger, die die Wohnungen vermieten wollen. Auch für die Geschäftsräume in der ersten Etage gebe es bereits Interessenten. Sowohl Kanzleien als auch Arztpraxen seien im Gespräch. Der Mietpreis für die Wohnungen liegt nach Fredes Angaben bei 10 Euro pro Quadratmeter, Eigentumswohnungen gibt es ab 160.000 Euro zu kaufen.

Bereits um 1900 gab es hier ein Wohnhaus mit Gastraum, das im Krieg zerstört wurde. In den 1950er-Jahren wurde das Grundstück mit einem Wohnhaus mit Konditorladen bebaut. Bis vor einem halben Jahr wurde hier das Café Schaumburg geführt.

www.ricardafrede.de

Von Christina Hein

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.