Eindrücke aus Kassel

Champions-League-Finale: Freud und Leid nah beieinander

+

Kassel. Als Arjen Robben in der 89. Minute das 2:1 für Bayern München erzielte, war in Joe’s Garage auf der Friedrich-Ebert-Straße kein Halten mehr. Wirt Dirk van der Werf legte für den Torschützen „Tulpen aus Amsterdam“ ein, der Laden tobte. Draußen gab es hingegen lange Gesichter.

Vor einem kleinen Fernseher – ohne Ton – verfolgten überwiegend Anhänger von Borussia Dortmund das spannende Champions-League-Finale. Dazwischen jubelte nur eine Frau.

Lesen Sie auch:

- London ruft: Unsere Leser beim Finale der Champions League

Freude und Leid lagen am Samstagabend auch bei den Fußballfans in Kassel ganz eng beieinander. Menschen in schwarz-gelben und roten Trikots saßen gemeinsam an Tischen und jubelten abwechselnd über gute Szenen ihrer Mannschaft. Solch eine seltsame Atmosphäre kennt man von Spielen der deutschen Nationalmannschaft nicht.

Dennis Trust und Alexander Heinz aus Vellmar sind Nachbarn und scheinen sich gut zu verstehen. Am Samstagabend drückte Heinz den Bayern die Daumen, Trust den Borussen. Natürlich ließen sich die beiden Fußballfans gern zusammen fotografieren. Unterschiedliche Präferenzen gab es auch bei manchen Paaren. Sabrina Umbach (Dortmund) und Daniel Glagow (München) sind erst seit Kurzem zusammen. Vor dem Spiel sagte er noch ganz charmant, dass seine Freundin ihn später bestimmt trösten müsse. Nach dem Spiel tanzte er zu „FC Bayern, Stern des Südens“, sie saß traurig in ihrem gelben Trikot auf dem Barhocker. Das nächste Mal klappt es bestimmt.

Viele Anhänger von Dortmund mussten im voll besetzten Theaterstübchen miterleben, wie ihre Mannschaft in letzter Minute das Finale verlor. In der Disko an der Jordanstraße übertrug Radio HNA eine Live-Show, die auch Fans aus Bayern vor Ort verfolgten. Familie Führer, die in Kassel zu einer Familienfeier eingeladen war, hatte bei Radio HNA angerufen, wo man das Spiel gemeinsam gucken kann. Mit dem Ergebnis waren die eingefleischten Bayern-Fans natürlich zufrieden.

Champions-League-Finale: Impressionen aus Kassel

Auch wenn viele Dortmund-Fans die Kneipen nach dem Abpfiff mit gesenkten Köpfen schnell verließen, so haben eigentlich alle Fußballfans aus Kassel Grund zur Freude: Schließlich ist der KSV an diesem Samstag Meister in der Regionalliga Süd-West geworden. (use)

Hier gibt es das Video der Live-Show im Theaterstübchen

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.