Fußball

Champions League: Gruppen stehen fest - Leipzig erwischt Hammerlose

Eine Mann steckt seine Hand in einen Lostopf.
+
In Genf wird heute die Gruppenphase der neuen Champions-League-Saison ausgelost.

Fußball-Fans auf der ganzen Welt fiebern bei der Champions-League-Auslosung in Genf mit. In unserem Ticker können Sie die Auslosung live verfolgen.

  • Die Champions-League-Auslosung läuft.
  • In unserem Ticker können Sie alles live mitverfolgen.
  • RB Leipzig erwischt Hammergruppe.
Gruppe AGruppe BGruppe CGruppe D
FC Bayern MünchenReal MadridFC PortoFC Liverpool
Atletico MadridDonezkManchester CityAjax Amsterdam
SalzburgInter MailandPiräusBergamo
MoskauMönchengladbachMarseilleFC Midtjylland
Gruppe EGruppe FGruppe GGruppe H
FC SevillaZenit St. PetersburgJuventus TurinParis Saint-Germain
ChelseaDortmundBarcelonaManchester United
FK KrasnodarLazio RomKiewRB Leipzig
Stades RennesBrüggeFerencvaros BudapestIstanbul

+++Aktualisieren+++

+++18.38 Uhr: Jetzt fehlen nur noch Europas Fußballerin und Europas Fußballer des Jahres: Die Ex-Wolfsburgerin Pernille Harder freut sich über den Titel. Die Krone bei den Männern geht natürlich an ... Robert Lewandowski!

+++18.28 Uhr: Nächster Award für Bayern: Hansi Flick ist Europas Trainer des Jahres. Und typisch für ihn bedankt er sich bei seinem Trainerteam. Ohne seine Mitarbeiter hätte er die Auszeichnung nicht gewonnen, so Flick. Jean-Luc Vasseur (Lyon) gewinnt bei den Frauen.

+++18.20 Uhr: Mönchengladbach trifft in Gruppe B auf Real Madrid, Donezk und Inter Mailand. Was für eine starke Gruppe!

+++18.18 Uhr: Brügge landet bei Dortmund in Gruppe F, Istanbul in Gruppe H bei Leipzig.

+++18.16 Uhr: Marseille landet in Gruppe C, Lokomotive Moskau in Gruppe A. Mit dem russischen Team ist Bayerns Gruppe komplett.

+++18.08 Uhr: Dann warten noch die besten Stürmer des Jahres auf ihre Ehrung: Ex-Wolfsburgerin Pernille Harder (mittlerweile Chelsea) und natürlich Bayern-Star Robert Lewandowski! Bayern-Triple hier auf der UEFA-Bühne.

+++18.05 Uhr: Kurze Anreise für Salzburg. Das Team spielt gegen Bayern München. Damit steht der zweite Gegner des Titelträgers fest.

+++18.01 Uhr: FK Krasnodar landet in Gruppe E, RB Leipzig in Gruppe H. Das ist ein Hammerlos. Leipzig trifft also auf Paris und Manchester United.

+++17.57 Uhr: Zeit für Awards: Dzsenifer Marozsan (Lyon) und Kevin De Bruyne (Manchester City) sind die Mittelfeldspieler des Jahres. Gratulation!

+++17.52 Uhr: Dortmund landet in Gruppe F mit Zenit St. Petersburg. Ein vermeintlich schwacher Gegner.

+++17.50 Uhr: Timo Werner geht mit dem FC Chelsea in Gruppe E und trifft auf Sevilla. Und in Gruppe G kommt es zu dem Duell der beiden größten Fußballer der letzten Jahre. Lionel Messi spielt mit Barcelona gegen Juventus Turin mit Cristiano Ronaldo in den eigenen Reihen.

+++17.44 Uhr: Die Ziehung geht weiter. Atletico Madrid landet in Gruppe A und trifft damit auf den FC Bayern München. Damit wartet eine echte Herausforderung auf die Münchner.

+++17:43 Uhr: Und wir sehen den nächsten Bayern-Star auf der Bühne: Joshua Kimmich ist Abwehrspieler des Jahres! Kurios: Er muss erstmal erklären, wie man seinen Namen ausspricht - großes Kino! „Joshua ist richtig. Joschua ist okay. Aber bitte nicht Tschoschua“, sagt er mit einem Lachen.

+++17.33 Uhr: Jetzt beginnt endlich die Auslosung. Didier Drogba zieht als erste Mannschaft den FC Bayern München. Damit geht der Titelträger in Gruppe A.

+++17.29 Uhr: Giorgio Marchetti, der UEFA-Wettbewerbsdirektor, ist da. Das heißt: Gleicht geht es endlich los!

+++17.25 Uhr: Vor der Champions-League-Auslosung werden bei den Männern und Frauen die einzelnen Mannschaftsteile gewürdigt. Sarah Bouhaddi von Olympique Lyon darf sich die Krone bei den Torhüterinnen aufsetzen. Bei den Männern gewinnt Bayern-Keeper Manuel Neuer wie erwartet die Auszeichnung.

+++17.18 Uhr: Didier Drogba wird mit seinem ehemaligen Chelsea-Teamkollegen Florent Malouda die neue Saison der Champions-League auslosen. Die Ziehung startet in wenigen Augenblicken.

+++17.13 Uhr: UEFA-Präsident Aleksander Čeferin verleiht Didier Drogba den UEFA-Präsidenten-Award. Der 42-Jährige gewann als aktiver Spieler die Champions-League-Trophäe. Alle Bayern-Fans werden sich erinnern. Drogba besiegte den FC Bayern München im Champions-League-Finale 2012. Der damalige Stürmer des FC Chelsea erzielte damals den entscheidenden Ausgleichstreffer für das englische Team. Im Elfmeterschießen verwandelte er den letzten Elfmeter, nachdem Bayern-Legende Bastian Schweinsteiger nur den Pfosten getroffen hatte.

+++17.03 Uhr: Die Auslosung der neuen Champions-League-Saison hat begonnen. Die Vertreter der Vereine können wegen der Corona-Pandemie nicht wie sonst in Genf vor Ort sein.

Erstmeldung vom Donnerstag, 01.10.2020, 16.34 Uhr: Kassel/Genf - In wenigen Momenten ist es so weit: Dann wird die neue Saison der Champions-League in Genf ausgelost. Fans auf der ganzen Welt fiebern dem Event entgegen. In unserem Live-Ticker können Sie die neue Champions-League-Auslosunug mitverfolgen.

Champions-League-Auslosung: Jetzt im Live-Ticker

31 Mannschaften treten in der neuen Spielzeit an, um den amtierenden Titelträger FC Bayern München vom Thron des europäischen Spitzenfußballs zu stoßen. Die Münchner befinden sich im ersten Lostopf. Trotzdem droht dem deutschen Rekordmeister eine echte Hammergruppe. Im zweiten Lostopf warten schwere Gegner wie der FC Barcelona und Atlético Mardrid. Und auch das englische Topteam Manchester City von Startrainer Pep Guardiola lauerten in Topf 2.

Auf den nationalen Konkurrenten aus Dortmund kann der FC Bayern hingegen nicht treffen. In der Gruppenphase treten keine Teams aus der gleichen nationalen Liga an. Borussia Dortmund befindet sich in Lostopf 2. Deswegen wird das Team von Trainer Lucien Favre es höchstwahrscheinlich mit einem europäischen Fußball-Schwergewicht zu tun bekommen. Denn neben den Münchnern warten im ersten Lostopf Vereine wie der FC Sevilla, Real Madrid und Juventus Turin mit Christiano Ronaldo.

Auch Paris Saint-Germain ist im ersten Lostopf. Die Mannschaft um die Superstars Neymar und Kylian Mbappé hatten in der vergangen Champions-League-Saison das Finale gegen FC Bayern München knapp mit 0:1 verloren. Zudem können die Dortmunder auf ihren beliebten Ex-Trainer Jürgen Klopp treffen. Der Coach gehört mit seinem FC Liverpool zu den heißesten Titelanwärtern in dieser Champions-League-Saison.

Champions-League-Auslosung: Jetzt im Live-Ticker

Neben Bayern und Dortmund blicken zwei weitere Teams aus Deutschland voller Vorfreude auf die Champions-League-Auslosung. Im dritten Topf wartet RB Leipzig. Die Mannschaft könnte unter anderem auf seinen ehemaligen Stürmer Timo Werner treffen. Der deutsche Nationalspieler ist auf die Insel zum FC Chelsea gewechselt. Der englische Vertreter befindet sich im zweiten Lostopf.

Und auch Borussia Mönchengladbach fiebert der Champions-League-Auslosung in Genf entgegen. Für das deutsche Team drohen mehreren Hammergruppen. Das deutsche Team könnte beispielsweise auf den FC Liverpool, FC Barcelona und Inter Mailand treffen. (Jan-Frederik Wendt)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.