Förderprogramm des Landes für Ausbildungsstellen bislang zu wenig gefragt

Chance für Hauptschüler

Hauptschüler sollten sich schnell bewerben: Ausbildungen, wie die zum Dachdecker, werden vom Land bezuschusst. Die Frist läuft Ende März aus. Foto:  dpa

Kassel. Mit etlichen Radiospots bewirbt das Land Hessen seit Wochen ein Förderprogramm für die Ausbildung von Hauptschülern, doch bislang liegen nicht einmal für die Hälfte der Plätze Anträge vor. 170 bezuschusste Ausbildungen könnten in Kassel sowie im Landkreis vergeben werden. Erst für 70 gibt es Bewerber. Bis zum 31. März müssen die Anträge gestellt werden.

Brisanz nicht erkannt

Das geringe Interesse hat offenbar mehrere Gründe. Erich Horbrügger, Geschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Kassel, Hofgeismar, Wolfhagen, sieht die Hauptschüler am Zug. „Viele Bewerber sehen jetzt noch nicht die Brisanz, das sollten sie aber“, sagt er. Die Förderung sei eine sehr gute Chance für Hauptschüler, einen Ausbildungsplatz zu bekommen. Das Land übernimmt im ersten Ausbildungsjahr 50 Prozent und im zweiten Jahr 25 Prozent der Vergütung. Vergeben wird das Geld nach dem Windhundsystem: Wer sich zuerst bewirbt, der profitiert. „Langsam muss man sich Sorgen machen, dass die Zeit davonläuft“, sagt Horbrügger. Nach dem Auslaufen der Antragsfrist Ende März gehe der durch den Zuschuss entstehende Bewerbungsvorteil der Hauptschüler verloren.

Für die Industrie- und Handelskammer (IHK) Kassel liegt eines der Probleme in dieser Frist. Damit würden die Betriebe unter Druck gesetzt, schon früh im Jahr Ausbildungsplätze zu schaffen, sagt Dr. Michael Ludwig, stellvertretender Leiter des Bereichs Aus- und Weiterbildung. Gerade kleinere Firmen würden aber erst im Frühjahr über Stellen entscheiden. Dass die Nachfrage in seinem IHK-Bereich nicht größer ist, hält Ludwig für ein Indiz dafür, dass für Betriebe zunächst das Bewerberprofil und erst dann finanzielle Überlegungen entscheidend seien. Außerdem sei die Förderung vielen Firmen unbekannt. (bal/tos) HINTERGRUND

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.