Chef überrascht Einbrecher in Sanitätshaus

Kassel. Zwei Einbrecher hat der Chef eines Sanitätshauses an der Friedrich-Ebert-Straße am Mittwochabend auf frischer Tat ertappt. Die beiden Männer ergriffen daraufhin ohne Beute die Flucht.

Gegen 19 Uhr war dem 31-jährigen Geschäftsleiter, der sich nach Ladenschluss noch im Büro befand, aufgefallen, dass im Verkaufsraum jemand Schubladen auf- und zuzog, berichtet Polizeisprecherin Sabine Knöll. Daraufhin ging der Mann in den Verkaufsraum, wo er einen Einbrecher beim Durchsuchen des Kassenbereichs beobachtete.

Als der Täter den Raum verließ und in den angrenzenden Lagerraum ging, sprach ihn der 31-Jährige an: „Was machen Sie hier?“. In diesem Moment fiel ihm auch ein zweiter Mann im Lager auf, der beim Anblick des Geschäftsleiters ebenso überrascht war wie sein Komplize. Die beiden Einbrecher flüchteten in den Keller und rannten durch die zuvor aufgehebelte Tür auf der Gebäuderückseite an der Jordanstraße ins Freie.

Täterbeschreibung: Der eine etwa Mitte 30, 1,90 Meter groß, kurze dunkle Haare, an den Seiten rasiert (Army-Haarschnitt), kräftige Statur, bekleidet mit dreiviertellanger Sommerjacke, dunkler Stoffhose und weißen Turnschuhen. Der zweite etwa 1,70 Meter groß, dunkle kurze Haare, ausgeprägte Geheimratsecken, bekleidet mit weißem T-Shirt, dunkelblauer Jeans und Turnschuhen. Die Männer riefen sich nach Angaben des 31-Jährige etwas in einer fremden Sprache zu. (rud)

Hinweise: Polizeipräsidium Nordhessen, Tel. 05 61/91 00.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.