Im Gericht übergab Annabell Möder-Freiling ihrem Arbeitgeber die Firmenschlüssel

Der Chef wusste Bescheid

Schlüsselübergabe: Annabell Möder-Freiling (vorn von links) und ihr Anwalt Martin Klosner drückten Michael Hahn, Geschäftsführer von Digital Imaging, gestern vor der Verhandlung die Firmenschlüssel in die Hand. Foto: Fischer

Kassel / Twistetal. Kurz vor Beginn der Verhandlung gab Annabell Möder-Freiling ihre Schlüssel ab. Auf dem Flur im Arbeitsgericht drückte sie sie ihrem Chef gestern Mittag in die Hand. Erst am Freitag hatte sie ihre fristlose Kündigung erhalten. Zeit für eine Schlüsselübergabe war bisher nicht.

Ihrem Chef in dieser Situation gegenüberzustehen, sei nicht gerade angenehm, sagte die 43-Jährige. „Da ist mir jeder Zahnarztbesuch lieber.“

Über ihre fristlose Kündigung hat das Arbeitsgericht Kassel gestern nicht entschieden. Die 43-Jährige und ihr Arbeitgeber, die Digital Imaging GmbH, werden sich in den kommenden Wochen vermutlich erneut in einem Gerichtssaal wiedertreffen. Möder-Freilings Anwalt Martin Klosner kündigte an, gegen die Kündigung zu klagen. Er habe erhebliche Zweifel an der Rechtswirksamkeit der Kündigung, zumal ausdrücklich auf die geplante Organspende Bezug genommen werde.

In der Verhandlung entgegnete Dr. Oliver Frey, Anwalt der Digital Imaging, dass sich die Firma keinesfalls dem guten Zweck in den Weg stellen wolle. „Glauben Sie nicht, dass hier Unmenschen sitzen.“ Allerdings müsse Möder-Freiling auch Rücksicht auf betriebliche Abläufe nehmen. Daher könne sie den Transplantationstermin nicht erst etwa eine Woche vorher nennen.

„Das stimmt nicht“, erwiderte Möder-Freiling. Bereits im März habe sie ihren Chef über den OP-Termin zwischen Ende Mai und Anfang Juni informiert. Damals habe er auch zugestimmt. Aber dieser habe nicht mit einer vierwöchigen Genesungszeit gerechnet, obwohl sie auch darauf von Anfang an aufmerksam gemacht habe.

Bereits seit mehreren Wochen begleitet Filmautorin Antje Grüning das Paar aus Twistetal mit der Kamera für die ARD-Sendung „Brisant“. Sie stützt die Aussage von Annabell Möder-Freiling. Am Rande der gestrigen Verhandlung sagte Grüning, dass der Geschäftsführer von Digital Imaging ihr gegenüber bereits vor einigen Wochen bestätigt habe, den voraussichtlichen Transplantationstermin zu kennen. ARTIKEL UNTEN

Ein Video von dem Fall auf: www.hna.de/video

Von Claas Michaelis

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.